Newsticker Schwetzinger Zeitung

AdUnit Billboard
Gewerbegebiet

Spatenstich für das „Areal III“ in Plankstadt

Mit einem symbolischen Spatenstich für das „Areal III“ fiel der Startschuss für die nächsten Erschließungsarbeiten im Gewerbegebiet „Jungholz“, das damit in südwestlicher Richtung erweitert wird.

Veröffentlicht
Von 
Volker Widdrat
Mehr erfahren
1. Block für Werbung geeignet
Ausstellung

Jugendzentrum in Hockenheim feiert 20-jähriges Bestehen mit Ausstellung

Mit einer Ausstellung von Porträtbildern wird das Jubiläum gefeiert. Auf den Aspekt der Völkerverständigung verweisen Oberbürgermeister Marcus Zeitler sowie Bürgermeister Thomas Jakob-Lichtenberg.

Veröffentlicht
Von 
Christina Lourenco
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos2
Corona

Brühler Ordnungsamt kontrolliert Gaststätten zur Einhaltung der Corona-Regeln

Die Kontrollen sind keine Gängelung der Betriebe, betont der Rathausmitarbeiter Jochen Ungerer, sie dienen dem Schutz der Menschen. Das werde auch zumeist von den Kontrollierten so gesehen.

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren
AdUnit Native_1
Überblick

Diese Regeln gelten auf den Weihnachtsmärkten in der Region

Die Weihnachtsmärkte in Schwetzingen und der Region haben wieder geöffnet.  Doch wegen der Corona-Pandemie gelten überall andere Auflagen. Wir geben eine Übersicht.

Veröffentlicht
Von
Michael Ströbel
Mehr erfahren
Pandemie

WHO stuft neue Corona-Variante als "besorgniserregend" ein

Nach Delta kommt B.1.1.529. Das mutierte Virus löst eine Welle von Einreisebeschränkungen aus dem südlichen Afrika aus.

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Pandemie

Kliniken im Rhein-Neckar-Kreis verhängen Besuchsverbot

Angesichts der massiv gestiegenen Corona-Infektionszahlen verhängen die Kliniken der Stadt Heidelberg und des Rhein-Neckar-Kreises ab nächster Woche ein generelles Besuchsverbot.

Veröffentlicht
Von
dom
Mehr erfahren
Pandemie

Gesundheitsministerium sichert Impfstützpunkte in Mannheim, Heidelberg und Rhein-Neckar-Kreis zu

Das Gesundheitsministerium in Baden-Württemberg hat am Freitag 31 weitere Impfstützpunkte im Land genehmigt – auch Mannheim und Heidelberg sowie der Rhein-Neckar-Kreis erhielten einen Zuschlag.

Veröffentlicht
Von
sh/pm
Mehr erfahren
Eröffnung

Schwetzinger Weihnachtsmarkt als „Lichtblick in einer speziellen Zeit“

Oberbürgermeister Dr. René Pöltl bezeichnet die Eröffnung des Kurfürstlichen Weihnachtsmarktes als großes Wunder. Der Einlass ist in drei eingezäunte Bereiche unter 2G-plus-Regeln wird genau kontrolliert.

Veröffentlicht
Von
Andreas Lin
Mehr erfahren
AdUnit Mobile_Pos3
Servicebereich (ID 125) für Werbung geeignet

Schwerpunkt Hilfe für Flutopfer

Alles zum Thema
AdUnit HalfpageAd
Webcam Schwetzingen
Webcam Schwetzingen

Meistgelesene Artikel

  1. Auf dem Schwetzinger Weihnachtsmarkt gilt 2G Plus

    Der Kurfürstliche Weihnachtsmarkt in Schwetzingen beginnt am Donnerstag, 25. November 2021. Dort wird 2G Plus gelten, teilt die Stadtverwaltung am Mittwoch mit.

    Veröffentlicht
    Von
    Katja Bauroth
    Mehr erfahren
  2. Kurfürstlicher Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz eröffnet

    Der Kurfürstliche Weihnachtsmarkt auf dem Schwetzinger Schlossplatz hat begonnen. Oberbürgermeister Dr. René Pöltl eröffnete diesen aus dem geöffneten Fenster des Palais Hirsch.

    Veröffentlicht
    Von
    Vanessa Schwierz und Andreas Lin
    Mehr erfahren
  3. Dauerhafte Impfaktion startet in der Stadthalle Hockenheim - am 1. Dezember

    Zu den bisherigen Standorten kommen ab Dezember vier weitere hinzu: Hockenheim, Leimen, Bammental und Weinheim. Bei allen wird es drei Öffnungstage pro Woche geben und Impfungen sind nur mit vorheriger Anmeldung möglich.

    Veröffentlicht
    Von
    Vanessa Schwierz
    Mehr erfahren
  4. Schwetzinger Weihnachtsmarkt startet unter verschärften Bedingungen

    Die Vorbereitungen für den Weihnachtsmarkt auf dem Schlossplatz liefen am Tag vor der Eröffnung auf Hochtouren. Geimpft, genesen und zusätzlich getestet - nur dann dürfen Besucher zu den Ständen.

    Veröffentlicht
    Von
    Jürgen Gruler
    Mehr erfahren
  5. Gemeinde Oftersheim betont: Parkplatz vor dem Haus ist für alle

    <p>Steht mir ein Parkplatz vor dem eigenen Haus zu? Diese Frage stellen sich immer wieder Bürger der Gemeinde, die ihren Unmut teilweise auch in anonymen Briefen ans Bauamt richten. Demnach wollen sie ein Recht auf einen Stellplatz vor dem Haus – und die Gemeinde soll dafür sorgen, dass er frei bleibt.</p> <p>Rechtlich sieht das anders aus: Der Bürgersteig vor den Grundstücken gehört im Regelfall der Gemeinde. Der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe hat 2016 sogar entschieden, dass es reicht, wenn der Eingangsbereich des Hauses über eine Treppe erreichbar ist. Bequemlichkeit rechtfertige also keine eigene Haltebucht. Im verhandelten Fall stritten sich zwei Nachbarn um ein Wegerecht. Das Haus des Klägers war nur über eine Treppe von der Straße aus zu erreichen. Mehrere Jahrzehnte lang nutzte der Eigentümer deshalb eine zusätzliche Zufahrt über das Nachbargrundstück und stellte das Auto an einer anderen Stelle an seinem Haus ab. Allerdings kam es zum Streit zwischen den Nachbarn. Deshalb durfte der Kläger die Zufahrt über das Nachbargrundstück nicht mehr nutzen. Das wollte er dann vor Gericht einklagen – erfolglos.</p> <h3>Lebensalter ist unwichtig</h3> <p>Auch wenn ihm der Nachbar das Wegerecht lange Zeit eingeräumt habe, könne er ihm dieses jederzeit ohne Begründung wieder entziehen, befand das Gericht. Denn sein Haus könne der Kläger auch über die Treppe erreichen. Auf persönliche Bedürfnisse des Eigentümers komme es hier nicht an, auch nicht auf sein Lebensalter. Und wenn die Treppe nicht mehr als Zugang geeignet sei, sei es die Aufgabe des Klägers, die Treppe wieder ordnungsgemäß herzurichten. Auch eigene Nummernschilder dürfen nicht an Zäune oder Wände montiert werden, um dieses Recht einzufordern.</p> <p>Eine Hauseinfahrt muss aber natürlich frei gehalten werden. In der Straßenverkehrsordnung ist vermerkt, dass die Anwohner nicht daran gehindert werden dürfen, auf das Grundstück zu fahren oder es zu verlassen. Wie verhält es sich aber beim Parken vor der eigenen Einfahrt? Gelten hier die gleichen Regeln? Den Besitzern, Mietern oder Pächtern eines Grundstücks ist das Parken an eigenen Grundstückseinfahrten grundsätzlich erlaubt, während für alle anderen Verkehrsteilnehmer ein Parkverbot gilt. Der Grund liegt auf der Hand: Die Regel „Einfahrt frei halten“ gilt laut Straßenverkehrsordnung, damit Anwohnern das Befahren der eigenen Zufahrt möglich ist.</p> <p>Parken diese selber vor Grundstückseinfahrten, ist eine solche Behinderung nicht gegeben. Auch anderen Verkehrsteilnehmern, beispielsweise Besuchern, ist das Parken hier erlaubt, solange das vom Besitzer genehmigt wurde.</p> <p>Ansonsten hat im Streitfall bei der Parkplatzsuche in der Gemeinde übrigens der Autofahrer das Recht auf den Platz, der ihn zuerst unmittelbar erreicht – auch das ist in der Straßenverkehrsordnung vermerkt.</p>

    Veröffentlicht
    Von
    Janina Hardung
    Mehr erfahren
AdUnit Rectangle_1
Im Interview - Rainer Wedler über seinen neuen Gedichtband „Vor dem Fenster tanzt ein frecher Gedanke“ / Fotografien von Carsten Sternberg begleiten Werke aus 2017 bis 2019 / Präsentation verschoben

„Ich liebe die Sprache in ihrem Nuancenreichtum“

Von 
Elke Barker
Lesedauer: 

Rainer Wedler hat Romane, Lyrik und Kurzprosa veröffentlicht und wurde für sein Werk vielfach ausgezeichnet. Nun legt er seinen neuesten Gedichtband „Vor dem Fenster tanzt ein frecher Gedanke“ mit Fotografien von Carsten Sternberg vor, erschienen im Ludwigsburger Pop-Verlag. Wir sprachen mit dem Autor, der seine Werke regelmäßig zuerst in Hockenheim vorzustellen pflegt.

Wie fühlt es

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1