Newsticker Schwetzinger Zeitung

Bald auch in Heidelberg und Rhein-Neckar?

Baden-Württemberg lockert Corona-Auflagen: Innengastronomie möglich, Freibäder dürfen öffnen

Auch im Südwesten fallen die Infektionszahlen. Das Land traut sich deshalb erste Öffnungsschritte. Gastronomen, Hoteliers und Kulturschaffende dürfen aufatmen. Davon könnte auch Heidelberg und der Rhein-Neckar-Kreis profitieren.

Veröffentlicht
Von 
dpa/lsw/kpl
Mehr erfahren
1. Block für Werbung geeignet
Anerkennung

Große Gesten zum Tag der Pflege in Hockenheim

Die Corona-Pandemie hat deutlich gezeigt, wie wichtig für die Gesellschaft die Pflegekräfte sind. Zum Tag der Pflege gab es Dank und Anerkennung für Beschäftigte in Einrichtungen und ambulanten Diensten.

Veröffentlicht
Von 
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren
AdUnit urban-mobile1
In Schwetzingen

Stadtbibliothek verleiht Strommessgeräte

Die Stadtbibliothek Schwetzingen bietet in Kooperation mit der KliBA Strommessgeräte zum Leihen an. So kann jeder zu Hause Stromfresser entlarven - ein kleiner Schritt in Richtung mehr Klimaschutz.

Veröffentlicht
Von
Stefan Kern
Mehr erfahren
Umspannwerk

Brummender Trafo in Altlußheim soll Anfang Juni ruhig sein

Transformatoren geben hörbare Geräusche ab – unabhängig davon, ob sie an eine gasisolierte oder eine Freiluftschaltanlage angeschlossen sind.

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren
Tag der Pflege

Ketscher Avendi-Heimdirektor über Überlastung der Pflege

Internationaler Tag der Pflege: Bei Avendi-Heimdirektor Jens Reinemuth nachgefragt / Neun von zehn Kräften wünschen sich mehr Zeit bei der Betreuung von Menschen

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Wissenschaft

RKI: Jeder ohne Impfung bekommt Corona

Berlin (dpa) - Bundesregierung und Behörden haben eine gründliche Prüfung der Corona-Impfung für Kinder zugesagt.

Veröffentlicht
Mehr erfahren
Gymnasien

Abiturienten verärgert über Englischprüfung

Der Abiturjahrgang im Corona-Jahr hat es nicht leicht. Zuerst Homeschooling, dann die Vorbereitungen zum Großteil allein zu Hause und nun: die Prüfungen. In den sozialen Netzwerken sorgt vor allem eine für Diskussionen: das ...

Veröffentlicht
Von
Laura Kaltschmidt
Mehr erfahren
Landtag Baden-Württemberg

Winfried Kretschmann: Neustart mit kleinem Stolperer

Fünf Tage vor seinem 73. Geburtstag ist Winfried Kretschmann als baden-württembergischer Ministerpräsident für eine dritte Amtszeit gewählt worden. Allerdings fehlen dem Grünen mindestens fünf ...

Veröffentlicht
Von
Peter Reinhardt
Mehr erfahren
AdUnit urban-native1
Servicebereich (ID 125) für Werbung geeignet

Leben Abseits des stressigen Alltags

In unserem neuen "Leben"-Bereich heißt es entspannen, genießen und inspirieren lassen. Schauen Sie vorbei!

Meistgelesene Artikel

  1. Appell an die Bürger - Regionaler Verband unterstützt Impfkampagne

    Impfen, Testen und Kontaktnachverfolgung – das sind aktuell die drei Bausteine auf dem Weg aus der Pandemie.

    Veröffentlicht
    Von
    Janina Hardung
    Mehr erfahren
  2. Schwetzingen: Weiteres Testzentrum in Friedrich-Ebert-Straße

    Unternehmerin Karima Falkou eröffnet an diesem Mittwoch, 12. Mai, um 7 Uhr das fünfte Corona-Schnelltestzentrum in Schwetzingen. Die kostenlosen Bürgertests sind mehrmals pro Woche und ohne Wartezeit verfügbar.

    Veröffentlicht
    Von
    Katja Bauroth
    Mehr erfahren
  3. Hier wird in Schwetzingen kostenlos auf Corona getestet

    Schwetzingen hat mittlerweile fünf Testzentren. Wir haben die Öffnungszeiten und alle weiteren Informationen zusammengefasst.

    Veröffentlicht
    Von
    Catharina Zelt
    Mehr erfahren
  4. Abiturienten verärgert über Englischprüfung

    <p>Der Abiturjahrgang im Corona-Jahr hat es nicht leicht. Zuerst Homeschooling, dann die Vorbereitungen zum Großteil allein zu Hause und nun: die Prüfungen. In den sozialen Netzwerken sorgt vor allem eine für Diskussionen: das Englisch-Abitur an allgemeinbildenden Gymnasien, explizit der Teil Hörverstehen, eine sogenannte „Listening Comprehension“.</p> <p>Dieser Teil der Prüfung ist in drei Bereiche eingeteilt und bezieht sich auf drei Texte oder Interviews, welche über Lautsprecher in die Prüfungsräume tönen. Das Tonband piepst und die Personen beginnen zu sprechen. Während dem Zuhören gilt es, Fragen zum Gehörten zu beantworten oder Kreuze an richtige oder falsche Aussagen zu setzen. Der Text wird zweimal vorgespielt. Für diesen Teil der Englischprüfung gibt es immer nur eine richtige Lösung. Der Aufgabenteil wird unabhängig von der restlichen Prüfung benotet und macht insgesamt fast ein Viertel der Abiturnote im Fach Englisch aus.</p> <h3>Schüler machen sich Luft</h3> <p>{element}</p> <p>Ich bin selbst Abiturientin im Fach Englisch und habe die landesweite Prüfung hautnah miterlebt. Im ersten Teil des Hörverstehens gab es für mich keine Überraschungen. Erst beim zweiten Teil wurde mir langsam unwohl. Der Text war nach meinem Empfinden schwieriger als alle zuvor trainierten Übungen aus vergangenen Jahren. Als dann der dritte Part seinen Lauf nahm, verstärkten sich meine Bauchschmerzen. Ständig ertönte ein starkes Rauschen und der Interviewte sprach sehr undeutlich. Mit diesen Gefühlen bin ich nicht alleine.</p> <p>{furtherread}</p> <p>Seit die Prüfung am Montag abgeschlossen wurde, wird in den sozialen Netzwerken darüber diskutiert. Besonders das Kurzvideo von Jannik auf der Plattform „TikTok“ macht im Netz in rasender Geschwindigkeit seine Runde. Während er die Prüfung insgesamt als „nicht einfach, aber machbar“ bewertet, gibt er ein eindeutiges Statement bezüglich des beschriebenen Hörverstehens ab. Er sagt empört: „Das Hörverstehen war katastrophal. Die zweite Aufgabe war schon richtig eklig, aber Okay. Doch dann: die dritte Aufgabe? Mir steht es bis hier!“, während er eine Linie an seinem Haaransatz andeutet. Seine Behauptungen, der „Typ hat in seinen Toaster genuschelt!“ und habe irgendwann begonnen zu hecheln, wird in den Kommentaren von einigen Absolventen unterstützt. Zum Ende des Clips fragt er: „Wie konnte dieser Hörtext so zugelassen werden?“ Dieser Clip wurde nach nicht einmal 24 Stunden schon über 15 000 geliked. Prüflinge kommentieren Sätze wie: „Ich bin so sauer!“, „Ich, als Native Speaker, habe die Hälfte nicht verstanden“ oder: „Katastrophal! 45 Sekunden um sich 30 Fragen durchzulesen.“ Kurzum: Die Abiturienten fühlen sich ungerecht behandelt.</p> <p>Stefan Ade, Schulleiter und Englischlehrer des Hebel-Gymnasiums in Schwetzingen, hat selbst 19 Jugendliche in den vergangenen zwei Schuljahre, auf das Abitur vorbereitet und nun durch die Prüfung begleitet. Er berichtet, dass er in der Pause nach der Hörverstehen-Klausur keine auffällige Unruhe oder Enttäuschung unter seinen Schülern feststellen konnte. Selbst empfand er die Prüfung als „definitiv nicht geschenkt, aber angemessen und nicht schwerer als sonst“. Nebengeräusche seien bewusst eingebaut, um eine reale Situation zu vertonen und ein Gespräch aus dem Alltag nachzustellen, verdeutlicht er auf Nachfrage der Redaktion. Diesem Argument wagen Abiturienten entgegenzusetzen, dass man den Sprechenden im Alltag vermutlich freundlich darum gebeten hätte, seine Aussage zu wiederholen.</p> <h3>Das sagt das Kultusministerium</h3> <p>Auf Nachfrage beim zuständigen Kultusministerium, welches die Prüfungen erstellt, heißt es: „Die Aufgaben für das Hörverstehen wurden professionell erstellt und mehrfach geprüft, sodass Schwierigkeiten hinsichtlich der Akustik ausgeschlossen werden können. Hintergrundgeräusche seien „in diesem Jahr dabei nicht vorhanden, da die Interviews im Studio aufgenommen worden waren“, heißt es in der Stellungnahme weiter. Das Institut für Bildungsanalysen Baden-Württemberg (IBBW) haben die sogenannten „Hördokumente“ zudem noch einmal im Hinblick auf Angemessenheit und Qualität geprüft. Mehrere Experten mit umfangreicher Unterrichts- und Prüfungserfahrung hätten das gesamte Tondokument angehört und für fair und für dem oben beschriebenen Niveau entsprechend befunden. Den Schulen wurden im Vorfeld des weiteren vergleichbare Hördokumente und Aufgaben als Übungsmaterial zur Verfügung gestellt. Zudem hieß es, dass das Ministerium nur sehr vereinzelt Rückmeldungen erreicht haben, in denen Unmut wegen der Englischprüfung im Hörverstehen geäußert wurden. Da in Baden-Württemberg aber etwa 16 000 Schüler das Abitur in Englisch ablegen, sei nicht von flächendeckenden Problemen auszugehen: „Es kann davon ausgegangen werden, dass aufgrund der getroffenen Qualitätssicherungsmaßnahmen kein generelles Technikproblem besteht.“</p> <p>Obwohl, laut einem Sprecher des Ministeriums, jedes Jahr Beschwerden bezüglich der Prüfungen aufkämen, werde die Kritik geprüft.</p>

    Veröffentlicht
    Von
    Laura Kaltschmidt
    Mehr erfahren
  5. Oftersheimerin seit 40 Jahren auf der Theaterbühne

    Vor 40 Jahren stand die Oftersheimerin Barbara Kießling zum ersten Mal mit einem Erwachsenen-Ensemble auf der Bühne. Die Leidenschaft liegt bei ihr in der Familie und ihr Vorbild ist Mundartdichterin Margot Doll.

    Veröffentlicht
    Von
    Volker Widdrat
    Mehr erfahren
AdUnit urban-sidebar1

Dossier Die Schwetzinger Zeitung - das ist neu (mit 3-D-Tour)

Alles zum Thema
Webcam Schwetzingen
Webcam Schwetzingen

Das aktuelle Wetter in Schwetzingen

leicht bewölkt
Aktuelle Temperatur:
12°C
Tiefsttemperatur:
9°C
Höchsttemperatur:
18°C
Im Interview - Rainer Wedler über seinen neuen Gedichtband „Vor dem Fenster tanzt ein frecher Gedanke“ / Fotografien von Carsten Sternberg begleiten Werke aus 2017 bis 2019 / Präsentation verschoben

„Ich liebe die Sprache in ihrem Nuancenreichtum“

Von 
Elke Barker
Lesedauer: 

Rainer Wedler hat Romane, Lyrik und Kurzprosa veröffentlicht und wurde für sein Werk vielfach ausgezeichnet. Nun legt er seinen neuesten Gedichtband „Vor dem Fenster tanzt ein frecher Gedanke“ mit Fotografien von Carsten Sternberg vor, erschienen im Ludwigsburger Pop-Verlag. Wir sprachen mit dem Autor, der seine Werke regelmäßig zuerst in Hockenheim vorzustellen pflegt.

Wie fühlt es

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Weiterlesen mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

Zahlungsart wählen