AdUnit Billboard
Volkshochschule - Abendgymnasium in Präsenz- und Onlinemischung am Kurfürst-Friedrich-Gymnasium

Neuer Zugang zum Online-Abitur

Von 
zg
Lesedauer: 

Heidelberg. Das Abendgymnasium der Volkshochschule (VHS) Heidelberg wird für das kommende Schuljahr einen neuen Bildungsgang zum Abitur anbieten: „Blended learning“. Bei diesem Modell werden Präsenztermine mit Onlinephasen kombiniert und dadurch in ihrer Anzahl reduziert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Geschulte Lehrer gewährleisten die individuelle Betreuung der Schüler. Klassenarbeiten und Klausuren finden in vorher festgelegten Zeiträumen statt.

Die Volkshochschule Heidelberg bietet eine neue Unterrichtsform des Abend-gymnasiums an. © picture alliance/dpa

In Stuttgart haben in diesem Jahr die ersten Schüler in diesem Format ihr Abitur gemacht. Das Lernangebot wurde vom Kultusministerium Baden-Württemberg genehmigt. Das Abendgymnasium sieht darin die Möglichkeit, eine neue Schülerklientel anzusprechen.

Mehr zum Thema

Hebel-Gymnasium

Julian Arndt am fleißigsten

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Heidelberger-Frühling

Im Abo neun Konzerte

Veröffentlicht
Von
agö
Mehr erfahren

„Interessant ist dieser Zug für Personen, die über die Mittlere Reife und eine zweite Fremdsprache verfügen, berufstätig sind, in Schichtarbeit wie zum Beispiel im Krankenhaus oder bei der Polizei, der Feuerwehr, im Rettungsdienst im Hotel-und Restaurantgewerbe oder im Einzelhandel arbeiten“, heißt es dazu vonseiten der VHS. Auch für Alleinerziehende könne dies eine sinnvolle Alternative sein, um so das Abitur oder die Fachhochschulreife zu erwerben.

Zwei Tage in der Woche werden in Präsenz im Kurfürst-Friedrich-Gymnasium (KFG) Heidelberg unterrichtet, ansonsten online. Ab dem zweiten Halbjahr der Klasse 12 besteht die Möglichkeit, ein Bafög-Stipendium zu erhalten. Sollte eine zweite Fremdsprache noch nicht vorhanden sein, kann über eine Feststellungsprüfung diese notwendige Bedingung ebenfalls erfüllt werden.

Anmeldungen für die neue Unterrichtsform sind sofort über die Homepage der VHS Heidelberg unter der Rubrik „Schulabschlüsse“ möglich. Weitere Informationen, aber auch Termine sind beim Direktor der Schule, Studiendirektor Claus Reske, erhältlich. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1