AdUnit Billboard
Zusatzangebot - Wildparadies bietet Führungen an

Tierbabys in Tripsdrill besuchen

Lesedauer: 

Cleebronn. Bei vielen Tierarten im Wildparadies Tripsdrill bei Cleebronn gibt es aktuell Tiernachwuchs zu bestaunen – von zierlichen Hirschkälbern über freche Zicklein bis hin zum jungen Weißkopfseeadler „Halia“, der von den Falknern mit der Hand aufgezogen wird. Am 17. und 24. Juni sowie am 1. Juli werden daher spezielle Themenführungen mit dem Wildhüter angeboten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Erst kürzlich wurden die Kälber bei den Dam- und den Dybowski-Hirschen geboren. Auf staksigen Beinen folgen sie ihren Muttertieren durch das Gehege. Bei den Rothirschen und die Mufflons haben die ersten Jungtiere bereits im Mai das Licht der Welt erblickt. Mit etwas Glück und Geduld kann man die im April geborenen kleinen Wildkatzen beobachten, wenn sie mit ihren Eltern durchs Unterholz schleichen.

Deutlich älter sind die Sprösslinge bei den Auerochsen, den Yaks, den Zwergziegen und den Ouessant-Schafen. Bei den freilebenden Weißstörchen sind die ersten Küken Anfang Mai geschlüpft. Nach nur drei Monaten werden sie fliegen können und ihre Kreise über Tripsdrill ziehen. Auch bei ihren deutlich selteneren Verwandten, den Schwarzstörchen, gab es einen Zuchterfolg.

Mehr zum Thema

KulTour

Veranstaltungen in der Rhein-Neckar-Region: Von Faber beim Zeltfestival bis Shakespeare auf dem Schloss

Veröffentlicht
Von
Martin Vögele
Mehr erfahren

Aufgrund des großen Interesses am Tiernachwuchs nimmt der Wildhüter die Besucher an den Freitagen 17. und 24. Juni sowie 1. Juli mit auf die abendlichen „Exkursionen zu den Jungtieren“. Tickets sind für 8 Euro (Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahre) und 6 Euro (Kinder von vier bis elf Jahre) und Senioren ab 60 Jahren) ausschließlich im Tripsdriller Online-Shop erhältlich. Das Programm beinhaltet den Einlass ins Wildparadies ab 17 Uhr sowie die Führung mit dem Wildhüter ab 18.30 Uhr.

www.tripsdrill.de

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1