AdUnit Billboard
Landgericht

Angeklagter erinnert sich nicht an Hiebe

Von 
vw
Lesedauer: 

Hockenheim/Mannheim. Vor der Strafkammer des Landgerichts Mannheim hat am Mittwoch der Prozess gegen einen 36-jährigen Mann aus Philippsburg wegen des Verdachts des Totschlags begonnen. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Angeklagten, der in Untersuchungshaft sitzt, vor, am Abend des 15. Januar dieses Jahres seinen 59-jährigen Vater in dessen Wohnung in Hockenheim mit einer Bratpfanne erschlagen zu haben. Das Opfer hatte ein schweres Schädel-Hirn-Trauma und Gehirnblutungen davongetragen und war trotz Bemühungen der Rettungskräfte noch in seiner Wohnung verstorben. Der Angeklagte war zur Tatzeit stark alkoholisiert und hat nur bruchstückhafte Erinnerungen. vw

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1