AdUnit Billboard
2. Fußball-Liga - Aussprache vor dem Kellerderby wirkt

Fans und Führung im guten Dialog

Von 
jüg
Lesedauer: 

Sandhausen. Der Fußball-Zweitligist SV Sandhausen und seine Fans sind wieder im Gespräch und haben am Mittwochvormittag mit einer gemeinsamen Erklärung die Fehde vorerst für beendet erklärt, die sich zuletzt beim Heimspiel gegen den Karlsruher SC im Ausrollen von Transparenten gegen die Vereinsführung öffentlich gemacht hatte.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

„Nach der geäußerten Kritik der SVS-Fans in Form von Bannern während des Heimspiels gegen den KSC und eines offenen Beitrags im Internet, haben sich die Vereinsführung mit Präsident Jürgen Machmeier, Geschäftsführer Volker Piegsa und dem sportlichen Leiter Mikayil Kabaca sowie Fans und Fanclubvorsitzende in zwei Gesprächsrunden zusammengesetzt“, heißt es in der Erklärung. In einem „von beiden Seiten konstruktiven und respektvollen Meinungsaustausch wurden Sachverhalte aufgeklärt, Missverständnisse ausgeräumt und ein gegenseitiges Verständnis entwickelt“.

Für die Zukunft solle eine veränderte Dialogstruktur herausgearbeitet werden, die in den nächsten Wochen und Monaten umgesetzt werde. Ziel sei die Intensivierung der Kommunikation zwischen Verein und Fans. Zunächst gelte die volle Aufmerksamkeit der Unterstützung der Mannschaft beim wichtigen Kellerduell gegen den FC Ingolstadt am Freitagabend. jüg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1