Kriminalstatistik - Mehr Tötungsdelikte und Missbrauch / Verbreitung von Kinderpornografie nimmt zu

Gewalt oft durch die Eltern

Von 
Stefanie Ball
Lesedauer: 
Gewalt gegen Kinder hat laut Polizeistatistik zugenommen. © dpa

Mannheim. 101 Kinder sind im vergangenen Jahr von ihren Eltern ermordet oder getötet worden. Das sind 25 Kinder mehr als im Vorjahr. Rund 20 000 Kinder – und damit 2000 mehr als 2019 – wurden Opfer von Körperverletzung, auch hier waren die Täter die eigenen Eltern. Dies geht aus der Polizeilichen Kriminalstatistik für das Jahr 2020 hervor. Den Anstieg der Fälle von sexuellem Missbrauch von Kindern um knapp sieben Prozent auf etwa 15 000 im vergangenen Jahr erklärt das Bundeskriminalamt (BKA) mit Hinweisen aus den USA sowie Ermittlungen im Nachgang zu großen Missbrauchsverfahren.

AdUnit urban-intext1

Auch die Verbreitung kinder- und jugendpornografischer Schriften nimmt rasant zu. Die Zahl der Verstöße ist im vergangenen Jahr im Vergleich zu 2019 um mehr als 50 Prozent auf knapp 27 000 Fälle gestiegen. Bei der Aufklärung profitiert das BKA von Tipps aus den USA. Zusätzlich spielt laut Bericht der „Trend, dass vor allem Kinder und Jugendliche kinder- und jugendpornografische Bilder in Gruppenchats – WhatsApp, Instagram, Snapchat, Facebook – teilen“ eine Rolle.

Freie Autorin