AdUnit Billboard
Verfolgungsfahrt - 19-jähriger flüchtet vor Polizeikontrolle

Joint qualmt aus dem Auto

Von 
pol
Lesedauer: 

Hockenheim/Speyer/Ludwigshafen. Ein 19-jähriger Opel-Fahrer flüchtete am Donnerstagabend auf der A 61 bei Hockenheim vor einer Polizeikontrolle. Einem Autofahrer war der Wagen um 21 Uhr an der Anschlussstelle Wiesloch/Rauenberg aufgefallen, da es aus dem Inneren heraus qualmte und stark nach Marihuana roch – er verständigte die Polizei.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Autobahnpolizei Walldorf entdeckte das Auto wenig später auf der A 61 in Richtung Speyer fahrend. Anhaltesignale ignorierte der junge Mann und versuchte das Streifenfahrzeug mehrfach durch unvorhergesehene und abrupte Fahrmanöver abzuhängen.

Am Kreuz Speyer wechselte er auf die B 9 in Richtung Ludwigshafen. Die weitere Flucht führte durch mehrere Ortschaften und endete auf einem Feldweg nahe Oggersheim, wo der 19-Jährige durch Beamte der Polizeiinspektion Schifferstadt gestoppt und festgenommen wurde.

Während der Flucht wurden mehrere Verkehrsteilnehmer durch die riskante Fahrweise des Mannes gefährdet, wobei es zu Beinahe-Zusammenstößen kam. Ein Alkoholtest bleib erfolglos, aber der Drogentest reagierte positiv auf Cannabis-Produkte. Dem Mann wurde eine Blutprobe entnommen. Seine 15-jährige Beifahrerin wurde in die Obhut eines Erziehungsbeauftragten übergeben. Der Opel-Fahrer muss mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen. pol

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1