AdUnit Billboard
ÖPNV

Nachfolge-Ticket gewünscht

Mehrheit der Bürger befürwortet ein staatlich gefördertes Angebot ab September

Von 
dpa
Lesedauer: 
Eine große Mehrheit der Deutschen wünscht sich auch nach dem Ende des 9-Euro-Tickets ein günstiges Angebot im Nah- und Regionalverkehr. © Arne Dedert/dpa

Berlin. Eine große Mehrheit der Bundesbürger wünscht sich auch nach dem Ende des 9-Euro-Tickets ein günstiges Angebot im Nah- und Regionalverkehr. In einer Umfrage des Instituts Kantar im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Focus“ befürworten 79 Prozent ein Ticket, das vom Staat unterstützt wird. 16 Prozent sind dagegen. Am größten ist die Zustimmung mit 90 Prozent bei den unter 30-Jährigen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Fahrkarten gelten noch im Juli und August und ermöglichen bundesweit für je einen Monat Fahrten in Bussen und Bahnen. Seit Wochen wird darüber diskutiert, ob es einen Nachfolger geben könnte. Im Gespräch sind ein 69-Euro-Monatsfahrschein oder ein 365-Euro-Ticket für ein Jahr. Finanzminister Christian Linder bekräftigte sein Nein zu einer Fortführung oder einer Nachfolgeregelung. Widerspruch kam aus der eigenen Koalition. „Offensichtlich ist das Potenzial eines bezahlbaren ÖPNV in Deutschland riesig und das bundesweite 9-Euro-Ticket ein Erfolgsmodell, für das wir eine Anschlussregelung finden sollten – nicht zuletzt auch aus klimapolitischer Sicht“, sagte Grünen-Chefin Ricarda Lang. Auch SPD-Chefin Saskia Esken forderte Verhandlungen über eine Nachfolgeregelung. dpa

Mehr zum Thema

ÖPNV

Umfrage: Mehrheit für günstige Nachfolge des 9-Euro-Tickets

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Bahn

9-Euro-Ticket: Wie sieht es mit dem Folgeangebot aus?

Veröffentlicht
Von
Sascha Meyer
Mehr erfahren
Verbraucher

Verkehrsbetriebe: 9-Euro-Tickets bis Oktober verlängern

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren

Autor

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1