SWR Festspiele

Vanitas – alles ist vergänglich

Heike Hoffmann präsentiert Programm

Von 
jüg
Lesedauer: 

Schwetzingen/Ketsch. In schwierigen Zeiten präsentiert die Künstlerische Leiterin der SWR Festspiele in Schwetzingen ein tiefgründiges Programm. Vanitas ist das Thema – also die Vergänglichkeit. Mit 48 Veranstaltungen – Opern, szenische Abende und Konzerte – wird von Ende April bis Ende Mai das Schwetzinger Schloss bespielt. Aber nicht nur das, es wird erstmals auch einen Abend in der Ketscher Kirche St. Sebastian geben. „Die Akustik dort ist wunderbar. Mit Voces Suaves kommt ein Ensemble aus Basel nach Ketsch, das wie gemacht ist für diesen Raum mit Werken von Carissimi und Monteverdi“, macht Heike Hoffmann Appetit auf den Ketscher Ausflug am Sonntag, 21. Mai.

Was die Festspielchefin in Schwetzingen plant und wie sie auf Vergänglichkeit als roten Faden im Programm gekommen ist: jüg

Mehr zum Thema

Kultur

Schwetzinger Festspiele 2022 haben die Vergänglichkeit im Blick

Veröffentlicht
Von
Jürgen Gruler
Mehr erfahren
Fußball-Landesliga

Verlängerung wird Ketschs Falle

Veröffentlicht
Von
wy
Mehr erfahren
Calisthenics Park

Stiftung hilft in Ketsch mit 3000 Euro

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren