Safer Internet Day 7 Sicherheitstipps von Experten

Region. Der EU-weite "Safer Internet Day" am 9. Februar soll für die Gefahren im Internet sensibilisieren. Tim Berghoff, Experte von der G Data CyberDefense AG, gibt Tipps für mehr Sicherheit im Internet. (Quelle: www.gdata.de, www.klicksafe.de/sid)

Bild 1 von 7

Tipp Nummer 1 - ein guter Spam-Filter: Eine leistungsfähige Sicherheitslösung für PC und Smartphone schützt Eltern sowie Kinder vor vielfältigen Bedrohungen im Netz. Neben einem Virenschutz, Spam-Filter und einer Firewall sind Internetnutzer allgemein durch einen Echtzeitschutz gegen Onlinebedrohungen geschützt.

© klicksafe/Marcel Kusch

Bild 2 von 7

Tipp Nummer 2 - prüfen, ob Absender, Betreff und Inhalt der Nachricht zusammenpassen: Die vollständige E-Mail-Adresse oder der angegebene Name sollten immer überprüft werden. Auch, ob Absender, Betreff und Inhalt insgesamt zusammenpassen.

© klicksafe/Marcel Kusch

Bild 3 von 7

Tipp Nummer 3 - allgemeine Anrede nicht vertrauenswürdig: Die Anrede sollte direkt und persönlich sein. Ist die Anrede allgemein gehalten, wie "Sehr geehrter Kunde" oder "Hallo du", kann dies ein Anzeichen für eine gefälschte Nachricht sein.

© klicksafe/Philipp Pongratz
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 7

Tipp Nummer 4 - Nachricht auf Fehler und Vertipper prüfen: Die E-Mail oder Direktnachricht ganz genau auf Vertipper und Fehler untersuchen. Ist die Sprache einheitlich und der Aufbau nachvollziehbar? Insbesondere das Layout und Logo in einer Mail sollten auf den ersten Blick stimmig und seriös sein.

© Bauroth

Bild 5 von 7

Tipp Nummer 5 - Daten nur auf offiziellen Internetseiten eingeben: Kriminelle versuchen über mitgeschickte Links Personen auf eine gefälschte Website zu locken. Login-Daten sollten nur über den direkten Besuch der Website erfolgen und nicht über einen Link in einer E-Mail.

© klicksafe/Marcel Kusch

Bild 6 von 7

Tipp Nummer 6 - Social-Media-Anfragen genau prüfen: Hier gilt: Nur Anfragen von bekannten Personen bestätigen und keine Links anklicken, die von unbekannten Personen gesendet wurden.

© klicksafe/Marcel Kusch

Mehr zum Thema

Zum Safer Internet Day 2021 Sicher im Internet unterwegs - so funktioniert's

Der europäische "Safer Internet Day" ruft zum Engagement gegen Desinformation auf. Ziel ist es, vor allem Jugendliche auf die Gefahren von Desinformation im Netz hinzuweisen und im Umgang mit Falschmeldungen zu unterstützen.

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren

Bild 7 von 7

Tipp Nummer 7 - eine Kindersicherung schützt vor problematischen Inhalten: Eltern sollten ihre Kinder mit Hilfe einer Kindersicherung für PC, Smartphone und auch Tablet vor Internetseiten über Drogen, Gewalt und Pornografie schützen. Problematische Seiten werden nicht geladen.

© klicksafe/Philipp Pongratz