AdUnit Billboard
Reilingen

Blick ins Wasserwerk

Ein Blick ins Reilinger Wasserwerk, betrieben vom Zweckverband "Südkreis Mannheim", das die Horan-Gemeinden mit Trinkwasser versorgt.

Bild 1 von 10

Mit diesem Pilz wird Wasser in einen der Speicherbehälter gepumpt. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt

Bild 2 von 10

Insgesamt verfügt das Wasserwerk über acht Filterbehälter in denen das Wasser gereinigt wird. Größtenteils geht es um das Auswaschen von Eisen und Mangan. Die Brunnen liegen im Waldgebiet der Lußhardt, Landwirtschaft spielt hier keine Rolle. Bild: Lenahrdt

© Dorothea Lenhardt

Bild 3 von 10

Alles ist doppelt abgesichert im Wasserwerk, auch die Stromversorgung. Sollten dennoch alle Stricke reißen, steht unter anderem dieses mobile Notstromaggregat zur Verfügung. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 10

Das neue Notstromaggerat ist um einiges größer und in einem eigenen Anbau untergebracht. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt

Bild 5 von 10

Die Windkessel für Hockenheim und die Gemeinden - sie dienen als Puffer. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt

Bild 6 von 10

Die Grafik zeigt die Schritte für den Bau der zweiten Förderleitung. Mit der Verbindung von Brunnen drei und vier wird erst im September begonnen, wenn die Vegetationszeit vorüber ist. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt

Bild 7 von 10

Im neunen Schacht, in dem die zwei Trinkwasserleitungen angeschlossen werden. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt

Bild 8 von 10

Wassermeister Thomas Wünsche (li.) erkärt die Funktionsweise der Anlage. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt

Bild 9 von 10

Blick in den neuen Schacht. Im Hintergrund sind die beiden Trinkwasserförderleitungen zu sehen. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt

Bild 10 von 10

Ingenieur Erich Schulz erläutert den Stand der Arbeiten, die im Spätjahr abgeschlossen sein sollen. Bild: Lenhardt

© Dorothea Lenhardt
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1