Hockenheim: Das Aquadrom wird aufpoliert

Im Aquadrom können zwar keine Badegäste empfangen werden, doch Stillstand herrscht keineswegs: Ein kleines Team führt Instandhaltungsarbeiten und Saisonvorbereitungen durch. Auch das neue Hygienkonzept wird vorbereitet.

Bild 1 von 27

Einen Tag wie im Urlaub: So soll es ab Januar wieder sein.

© Dorothea Lenhardt

Bild 2 von 27

Vor dem Aquadrom gibt es "Abstandshalter" in Form von Flip Flops in Rosa und dem Aquadromlogo in Blau.

© Dorothea Lenhardt

Bild 3 von 27

Im Saunabereich wurden die Liegen "mit Abstand" aufgestellt.

© Dorothea Lenhardt
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 27

Schließfächer mit integrierter "Ladestation" bieten Smartphonenutzern Komfort..

© Dorothea Lenhardt

Bild 5 von 27

Hier kommt ein neuer Feuer-Saunaofen hin.

© Dorothea Lenhardt

Bild 6 von 27

Der Übergang zum Massagebereich ist jetzt barrierefrei.

© Dorothea Lenhardt

Bild 7 von 27

Aus Hygienegründen wurden die Föhne entfernt, wer seine Haare trocknen möchte, muss eigene Haartrockner mitbringen.

© Dorothea Lenhardt

Bild 8 von 27

Der Boden im Eingangsbereich ist mit optischen "Abstandshaltern" versehen.

© Dorothea Lenhardt

Bild 9 von 27

Der Kassenbereich wurde mit Spuckschutz versehen, um das Hygienekonzept umzusetzen.

© Dorothea Lenhardt

Bild 10 von 27

Viele Hinweisschilder zeigen die Hygieneregeln.

© Dorothea Lenhardt
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 27

Die Trennleinen sind montiert fürs Rundendrehen: Das große Schwimmerbecken im Aquadrom liegt mit spiegelglatter Wasserober-fläche einladend da. Nach den Sommerferien fand hier Schul- und Vereinsschwimmen statt.

© Dorothea Lenhardt

Bild 12 von 27

Die Schwimmmeister-Aufsicht wurde mit einem "Spuckschutz" versehen

© Dorothea Lenhardt

Bild 13 von 27

Vor- und Rücksicht an Engpässen: Schilder erinnern im ganzen Bad an Regeln.

© Dorothea Lenhardt

Bild 14 von 27

Hier wird's eng, also aufpassen beim Weitergehen.

© Dorothea Lenhardt

Bild 15 von 27

In der Dusche neben der Schwimmhalle wurden Trennwände montiert, damit mehrere Badegäste sie gleichzeitig nutzen können – sonst wären nur zwei erlaubt gewesen.

© Dorothea Lenhardt
AdUnit urban-gallery3

Bild 16 von 27

Einladend: Die Becken sind gerüstet für die Besucher.

© Dorothea Lenhardt

Bild 17 von 27

Die neuen Stufen im Rutschenturm müssen teilweise noch weitere montiert werden.

© Dorothea Lenhardt

Bild 18 von 27

Die Stufen auf der "Vortreppe" zum Turm sind neu.

© Dorothea Lenhardt

Bild 19 von 27

Frisches Blau für das Bad.

© Dorothea Lenhardt

Bild 20 von 27

Die Fliesen im Wellenaußenbecken müssen teilweise neu verfugt werden.

© Dorothea Lenhardt

Bild 21 von 27

Fliesenschäden werden noch behoben, bis die Badegäste wiederkommen dürfen.

© Dorothea Lenhardt

Bild 22 von 27

Am Zaun neben dem Kinderbecken werden Bäume gepflanzt.

© Dorothea Lenhardt

Bild 23 von 27

Eine ganze Reihe von neuen Bäumen ist im Außengelände gepflanzt worden.

© Dorothea Lenhardt

Bild 24 von 27

In Mulden wird der Aushub abgefahren, der beim alten Filterhaus entsteht.

© Dorothea Lenhardt

Bild 25 von 27

Baggerarbeiten auf dem Badgelände: Die Fundamente des alten Filterhauses werden ausgegraben, damit hier neben den alten Umkleiden (links im Hintergrund) die neue Halle für die Werkstatt des Aquadroms errichtet werden kann.

© Dorothea Lenhardt
AdUnit urban-gallery4

Bild 26 von 27

Stadtwerke-Mitarbeiter Michael Hagen kann mit dem Bagger umgehen.

© Dorothea Lenhardt

Mehr zum Thema

Stadtwerke Schwimmbecken des Hockenheimer Aquadroms stehen jederzeit bereit

Die Stadtwerke könnten das Aquadrom in Hockenheim sofort öffnen, wenn die Pandemieentwicklung es zuließe. Die Wasseraufbereitung läuft permanent. Es gibt sogar neue Treppenstufen im Rutschenturm.

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren

Baggereinsatz Tief in Freibadhistorie gegraben

Wer dieser Tage einen Spaziergang durch die Beethovenstraße entlang des Aquadromgeländes macht, staunt womöglich über die Container, die hier mit Grünschnitt und Abbruchmaterial gefüllt auf Abholung warten, und den Bagger, der am ...

Veröffentlicht
Von
mm
Mehr erfahren

Bild 27 von 27

Tobias Braun bei der Streicharbeit-

© Dorothea Lenhardt