AdUnit Billboard
Ketsch

Ketsch: Rundgang durch neue Kita in der Gartenstraße

Die neugebaute Ketscher Kita in der Gartenstraße 33 soll Anfang Oktober in Betrieb gehen. Der Innenausbau und die Arbeiten am Außengelände sind entsprechend in den letzten Zügen. Ein erster Rundgang durch den kindgerechte Wohlfühlort.

Bild 1 von 15

Blick vom zukünftigen Garten auf den Neubau: Links oben die Dachterrasse, von der die Rutsche starten wird. Die meisten Gruppenräume sind mit großen Fenstern zur Gartenseite hin ausgerichtet.

© Benjamin Jungbluth

Bild 2 von 15

Von außen hält sich der Massivbau optisch zurück. Einzelne Holzelemente und Farbakzente sollen einen Übergang zur benachbarten neuen Mensa der Neurottschule schaffen.

© Benjamin Jungbluth

Bild 3 von 15

Bunte Farbakzente und großzügige Raumtiefen: Die neue Kita soll ein Wohlfühlort werden.

© Benjamin Jungbluth
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 15

Blick in einen der Gruppenräume der künftigen Krippe im Erdgeschoss. Von hier gibt es direkte Zugänge zum großen Garten.

© Benjamin Jungbluth

Bild 5 von 15

Bunte Farbakzente und großzügige Raumtiefen: Die neue Kita soll ein Wohlfühlort werden.

© Benjamin Jungbluth

Bild 6 von 15

Architekt Jürgen Roth aus Schwetzingen (l.) und Bauamtsleiter Marc Schneider vor einem maßgefertigten Schrank in einem der Bäder: Selbst die Halterungen für die Zahnputzbecher der Kinder sind mit exaktem Abstand geplant worden.

© Benjamin Jungbluth

Bild 7 von 15

Bunte Farbakzente und großzügige Raumtiefen: Die neue Kita soll ein Wohlfühlort werden.

© Benjamin Jungbluth

Bild 8 von 15

Im Obergeschoss ziehen zwei Kindergartengruppen für Über-Dreijährige ein - mit schönem Blick auf die benachbarte Grünanlage.

© Benjamin Jungbluth

Bild 9 von 15

Auch die Toiletten sind kindgerecht: Alles ist eine Nummer kleiner.

© Benjamin Jungbluth

Bild 10 von 15

Blick in eines der Bäder samt Miniatur-Waschbecken für die Kinder.

© Benjamin Jungbluth
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 15

In einem der Tobezimmer sind bereits die Haken für Spielgeräte in der Decke vormontiert.

© Benjamin Jungbluth

Bild 12 von 15

Den Garten erreichen die größeren Kinder über eine separate Treppe.

© Benjamin Jungbluth

Bild 13 von 15

Oder sie nutzen das Highlight der Außenanlage: Eine Rutsche, die von der Dachterrasse in den Garten führen wird und auch im Brandfall genutzt werden kann. Hier kümmert sich Architekt Jürgen Roth (l.) mit einem Arbeiter um letzte Details für die Verankerung.

© Benjamin Jungbluth

Bild 14 von 15

Blick von der Dachterrasse auf den Eingangsbereich zur Gartenstraße.

© Benjamin Jungbluth

Bild 15 von 15

Auch im Eingangsbereich werden die Grünflächen noch hergerichtet.

© Benjamin Jungbluth
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1