Eilmeldung : Baerbock als Kanzlerkandidatin der Grünen nominiert

Plankstadt

Plankstadt: Drei Trassen für den Radschnellweg möglich

Plankstadt. Mit dem geplanten Radschnellweg zwischen Schwetzingen und Heidelberg wären nicht nur die Hauptbahnhöfe der beiden Städte sinnvoll verknüpft, sondern auch die Anrainergemeinden Plankstadt, Eppelheim und Oftersheim versorgt.

Von 
Sascha Balduf

Bild 1 von 9

Die Kurfürstenstraße wäre die logische Verbindung mit der Spargelstadt. Dafür muss jedoch eine Brücke über die B535 her.

© Sascha Balduf

Bild 2 von 9

Wie ließe sich die potenzielle Route für den Radschnellweg besser erkunden, als mit dem Drahesel? Bernhard Müller, Jutta Schuster und Nils Drescher fahren voraus.

© Sascha Balduf

Bild 3 von 9

Über die L544 geht es mit einer schmalen Querungshilfe. Für den Radschnellweg kann das keine Option sein.

© Sascha Balduf
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 9

Stattdessen soll einige Meter weiter Richtung Eppelheim eine Ampel installiert werden. Das empfiehlt die Machbarkeitsstudie.

© Sascha Balduf

Bild 5 von 9

Der Erdwall links der Fahrbahn muss dafür ein Stück abgetragen werden - der Radschnellweg muss freilich breiter sein, als die derzeitige Bahn.

© Sascha Balduf

Bild 6 von 9

Der Pfeil zeigt an, bis wohin die Gemeinde durch die Flurneuordnung Land hinzugewonnen hat. So breit kann der Radschnellweg werden.

© Sascha Balduf

Bild 7 von 9

Die Wegkreuzung zwischen dem alten Schrankenwärterhäuschen und den Birkighöfen: Ab hier gibt es zwei Möglichkeiten für die Routenführung. Beide bergen aber noch ein Sicherheitsrisiko.

© Sascha Balduf

Bild 8 von 9

Für Plankstadt wäre eine Routenführung entlang des bestehenden Sandpfades sinnvoll - die ist der direkte Weg nach Eppelheim und so auch nach Heidelberg.

© Sascha Balduf

Mehr zum Thema

Lokale Agenda

Nils Drescher favorisiert die Maulbeerallee

Mit dem steigenden Umweltbewusstsein der vergangenen Jahre rückte auch die Förderung des Radverkehrs immer mehr ins Blickfeld von Bürgern und Regierung. Neben kleineren Einzelprojekten in den Kommunen bergen dabei vor allem die ...

Veröffentlicht
Von
Sascha Balduf
Mehr erfahren

Bild 9 von 9

Die zweite Möglichkeit führt südlich in Richtung Kurpfalzhöfe und zum Patrick-Henry-Village. Für Heidelberg besteht freilich ein Interesse, die geplante Wohnsiedlung mit dem Radschnellweg zu verbinden.

© Sascha Balduf