AdUnit Billboard
Speyer

Reger Andrang bei Impfaktion

Am 20. Juni fand die zweite Drive-Thru-Impfaktion in Speyer statt. Genutzt wurde das Vakzin der Firma Johnson & Johnson, bei dem nur eine Dosis für den Impfschutz ausreicht.

Bild 1 von 27

Bereits vor Beginn um 07:00 Uhr bildete sich eine Warteschlange.

© Klaus Venus

Bild 2 von 27

Hier sieht man die Schlange, die sich auf dem Weg zur Impfaktion gebildet hat.

© Klaus Venus

Bild 3 von 27

Die Spritzen mit dem Impfstoff liegen bereit.

© Klaus Venus
AdUnit Billboard_1
AdUnit Mobile_Pos2

Bild 4 von 27

Die ersten Autos erreichen die Impfstation.

© Klaus Venus

Bild 5 von 27

Nun geht es mit dem Impfstoff auf zu den Impfwilligen.

© Klaus Venus

Bild 6 von 27

Isabelle und Christian Hanemann haben im ersten Auto sozusagen die Pole-Position. Manuela König gibt gerade das Signal zum Weiterfahren.

© Klaus Venus

Bild 7 von 27

An dieser Station trifft ein Team um Roland Brönner letzte Vorbereitungsarbeiten.

© Klaus Venus

Bild 8 von 27

Petra Gaggemeier und Isabella Gritz-Kücük bereiten alles für die Impfwilligen vor.

© Klaus Venus

Bild 9 von 27

Auch die Polizei ist zugegen.

© Klaus Venus

Bild 10 von 27

Das Team steht bereit.

© Klaus Venus
AdUnit Billboard_2
AdUnit Mobile_Pos3

Bild 11 von 27

Isabelle Hanemann ist eine der ersten Personen die eine Impfung erhält.

© Klaus Venus

Bild 12 von 27

Der Standort auf dem Gelände der Firma Bö Fashion von außerhalb.

© Klaus Venus

Bild 13 von 27

Hier sieht man Helfer der Impfaktion bei der Arbeit.

© Klaus Venus

Bild 14 von 27

Einer der unerlässlichen Programmpunkte beim Impfen: das vorherige Arztgespräch.

© Klaus Venus

Bild 15 von 27

Die ersten Impfwilligen treffen an der Station für das Arztgespräch ein.

© Klaus Venus
AdUnit Billboard_3
AdUnit Mobile_Pos4

Bild 16 von 27

Die Impfung verläuft konzentriert, aber zügig.

© Klaus Venus

Bild 17 von 27

Die Impfungen erfolgen durch das Autofenster.

© Klaus Venus

Bild 18 von 27

Überdacht von Zelten geht alles seinen geplanten Gang.

© Klaus Venus

Bild 19 von 27

Auch hier trifft gerade wieder jemand für das Arztgespräch ein.

© Klaus Venus

Bild 20 von 27

Am Lesen von Informationen führt beim Impfen kein Weg vorbei.

© Klaus Venus

Bild 21 von 27

Schnell und unkompliziert gibt es den Pieks durchs Autofenster.

© Klaus Venus

Bild 22 von 27

An der letzten Station erhalten die Teilnehmer ihr Impfzertifikat, so wie hier Frank Oppong

© Klaus Venus

Bild 23 von 27

Andreas Forler freut sich schon auf den Erhalt des Impfzertifikats.

© Klaus Venus

Bild 24 von 27

Hier erhält Michael Blau seine Impfung.

© Klaus Venus

Bild 25 von 27

Hier sieht man ein Auto, dessen Insassen bereits geimpft wurden.

© Klaus Venus
AdUnit Billboard_4
AdUnit Mobile_Pos5

Bild 26 von 27

Nach der Impfung fahren die Teilnehmer auf den Edeka-Parkplatz für eine 15-minütige Wartezeit, ob eventuell allergische Reaktionen auftreten.

© Klaus Venus

Bild 27 von 27

Frank Oppong nach dem Erhalt seines Zertifikats.

© Klaus Venus
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1