AdUnit Billboard

Die Cashew ist gar keine Nuss

Von 
Fred
Lesedauer: 

Hallo Kinder! Ich habe mir eine Nussmischung gekauft und zusammen mit Harry Hase bei einem Spaziergang durch den Wald gefuttert. Die Cashews da drin haben es mir besonders angetan. Aber wusstet ihr, dass es eigentlich keine Nuss, sondern ein Kern ist? Sie sind nämlich Kerne der Cashewbaumfrucht. Dieser Baum kann bis zu 15 Meter hoch werden und bildet birnenförmige, verdickte Fruchtstiele aus, die dann als Cashewäpfel bezeichnet werden. Anders als andere Früchte tragen diese ihre Samen nicht im Inneren, sie wachsen am unteren Ende der Fruchtstiele. Und das ist dann die eigentliche Frucht des Baums – die Cashew. Wahrscheinlich wegen deren Form wird der Baum auch Nierenbaum genannt – das kommt aus der indianischen Tupi-Sprache. Vor allem in Indien, Vietnam, Brasilien und Ostafrika werden diese Bäume angebaut. Weil die Schale der Kerne sehr giftig ist, sind Cashews im Handel nur geschält zu kaufen. Die Schale wird vorher durch eine Wärmebehandlung entfernt, bevor wir sie kaufen können oder sie schließlich in meiner leckeren Nussmischung landet.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1