AdUnit Billboard

Präsident als Namenspatron

Von 
Fred Fuchs
Lesedauer: 
Der Teddy ist ein typisches Kuscheltier für viele Kinder - aber auch Erwachsene mögen den Plüschbär. © Pixabay

Hallo Kinder!

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wie heißt denn euer Kuschelbär? Meiner hat einen klassischen Namen, ich nenne ihn Teddy. Und so machen es die meisten Menschen. Doch woher kommt die Begeisterung für diesen Namen? Das ist eine lange Geschichte und führt zurück in die Zeit vor rund 120 Jahren.

Der damalige Präsident der USA hieß Theodore Roosevelt und hatte den Spitznamen Teddy. Er war ein begeisterter Jäger und das Schießen von Bären war damals ein besonderes Ereignis.

So wollte Roosevelt auch 1902 einen Grizzly – so heißen die besonders großen Braunbären Nordamerikas – schießen. Zwar bemühten sich alle, für ihren Präsidenten einen solchen Bären zu finden, doch die Suche blieb erfolglos. Man fand nur einen jungen Bären, der seine Mutter verloren hatte. Er wurde gefangen und an einen Baum gebunden. Die Jagdgesellschaft des Präsidenten wurde gerufen, doch als Theodore Roosevelt den kleinen verängstigten Bären sah, weigerte er sich, dieses Tier zu erschießen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Diese Geschichte ging durch die Medien und viele Menschen verbanden nun den Präsidenten mit Bären.

Als die Tochter des Präsidenten heiratete, wurde jedem Gast als Erinnerung an diese Geschichte ein Plüschbär geschenkt – und das waren somit Teddys Bären. Übrigens war die Tochter darüber nicht glücklich, sie mochte die Idee nicht wirklich.

Mehr zum Thema

Herzklopfen

Brühls einsamer Plüschbär hat ein neues Zuhause gefunden

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren
Herzschmerz

In Brühl wird ein Plüschbär zum Gesicht der Einsamkeit

Veröffentlicht
Von
ras
Mehr erfahren

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1