AdUnit Billboard

Sicher ist auf jeden Fall sicher

Von 
Fred Fuchs
Lesedauer: 

Hallo Kinder! „Auf Holz klopfen“ – sicherlich habt ihr das auch schon mal gehört. Aber was meint man eigentlich damit. Elli Ente und Harry Hase sind da unterschiedlicher Meinung. Ellie sagt, man klopfe auf Holz, um anderen damit Glück zu wünschen oder zu sagen: Es wird schon gut gehen. Harry meint, das Sprichwort „auf Holz klopfen“ werden genutzt, um Unglück, Krankheit und Unfälle abzuwehren. Tja, das ist dann wieder mal ein Fall für Papa, der muss entscheiden. Und der sagt, dass beides richtig ist. Erklärt hat er das mit der Herkunft des Sprichworts. So erzählt er, „auf Holz klopfen“ gehe auf Seefahrer und Bergarbeiter zurück, die früher auf das Holz der Segelmasten und Stollen geklopft haben, um zu kontrollieren, dass der Zustand des Holzes gut ist und sie somit sicher sein konnten, dass alles in Ordnung ist. Andere sagen, dass durch das Klopfen auf Holz böse Geister vertrieben werden sollen – also wie bei der Knallerei an Silvester. Damit sollen ja auch Unglücke, Krankheiten oder Unfälle abgewehrt werden. Auf jeden Fall soll es also im Leben helfen, Probleme zu überwinden. Ob es hilft weiß ich nicht, aber ich klopfe jetzt lieber mal auf Holz, dass der heutige Tag ein schöner wird.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1
Fred Fuchs © MM

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1