AdUnit Billboard

Wird der Winter nass?

Von 
Fred Fuchs
Lesedauer: 
„Regnet’s an Sankt Dionys, wird der Winter nass gewiss.“ © Pixabay

Hallo Kinder!

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Mein Papa hat gesagt, dass sich morgen entscheidet, wie das Wetter im Winter wird. Als ich ihn fragend angeschaut habe, hat er mir erklärt, dass es eine Bauernregel gibt, die besagt: „Regnet’s an Sankt Dionys, wird der Winter nass gewiss.“ Und morgen ist der Tag von St. Dionysius. Aber sind solche Bauernregeln richtig?

Wettervorhersagen werden von Menschen seit Jahrtausenden durchgeführt. Genaue und regelmäßige Messungen von Temperatur und Luftdruck gibt es aber erst seit etwa 150 Jahren. Weil Wetterberichte und Thermometer oder Barometer früher unbekannt waren, machten die Menschen ihre Vorhersagen anhand der Beobachtungen in der Natur. Und die wurden dann in den Bauernregeln zusammengefasst. Die Bauern hatten nämlich durch langjährige Erfahrungen viel Wissen über das Wetter.

Da ein großer Teil der Bevölkerung aber noch nicht schreiben oder lesen konnte, hat man viele Wetterregeln in Reimform gebracht. So konnte man sich diese besser merken und weitergeben. Und weil das Wetter oft aus wiederkehrenden Phänomen besteht, treffen diese Regeln auch noch oft zu. Aber eben nicht immer. Mal sehen, was der Winter bringt.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Redaktion

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1