AdUnit Billboard
Kunst - Das Frankfurter Städel beleuchtet Rembrandts beste Jahre in Amsterdam / Werke werden im Vergleich mit seinen Kollegen und Konkurrenten betrachtet

Städel beleuchtet Rembrandts beste Jahre in Amsterdam

Von 
Christian Huther
Lesedauer: 
Rembrandts Bild von Andries de Graeff (r., 1639) neben einem Werk von Nicolaes Eliaszoon Pickenoy (1628). © Tim Wegner/epd

Wohlstand ist doch nicht alles. Klar, der unbekannte Herr im Salon mit Marmorboden, Vorhang und edel dekoriertem Tisch macht etwas her im Jahr 1628. Aber er wirkt auch steif. Doch elf Jahre später brach Rembrandt bei den Porträts jede Norm. Er lässt Andries de Graeff, den reichsten Bürger Amsterdams, lässig vor seiner Haustür lehnen, mit lebhaftem Gesicht. Das repräsentative Haus ist

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Bleiben Sie mit unseren Nachrichten informiert. Jetzt bestellen und weiterlesen!

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Aus Sicherheitsgründen können wir die Bestellung eines Abonnements nicht mehr über den Internet Explorer entgegen nehmen. Bitte nutzen Sie dafür einen anderen Browser (bspw. Chrome, Edge oder Firefox). Vielen Dank für Ihr Verständnis!

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.
  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1