AdUnit Billboard

Mare, Mare

Vom Ringel-T-Shirt damals zum Tattoo heute: Das italienische Küstenstädtchen Jesolo verbindet den Charme der 60er Jahre mit der Coolness von heute.

Von 
Jochen Müssig
Lesedauer: 
Sonne, Strand und Schirme - so weit das Auge reicht. © imago/PantherMedia/PeterEckert

Wenn wir erst mal überm Brenner sind . . .!“, sagte Papa staatstragend. Aus dem Autoradio schepperte „Azzurro“ von Adriano Celentano. Die Hymne an Sommer, Sonne, Strand und den Lido di Jesolo. Jesolo war damals für die Deutschen noch ein Traum und nicht ein Reiseziel wie viele andere. Es herrschte eine fast abgöttische Italien-Sehnsucht! Roter Wein, rote Autos, rote Lippen – ein mondäner

...

Jetzt einen Ihrer kostenlosen Artikel freischalten.

Nach der Freischaltung dieses Artikels haben Sie in diesem Monat noch folgende Anzahl an kostenfreien Artikeln: X

Sie haben bereits alle kostenlosen Artikel in diesem Monat freigeschaltet.

Schön, dass Ihnen unsere Themen und Artikel gefallen, jetzt mit einem unserer attraktiven Angebote einfach weiterlesen und alle Abo-Vorteile genießen.

Ausgezeichneten Qualitätsjournalismus neu entdecken mit

Bereits registriert oder ein Abo? Hier anmelden

Nur 9 € für 90 Tage*

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

* nach 90 Tagen 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

Nur 1 € im ersten Monat**

  • Zugang zu diesem und allen weiteren Artikeln
  • Exklusive Themen und Hintergrundberichte aus der Region
  • Bildergalerien, Videos, Podcasts u.v.m.

** ab dem 2. Monat 9,99 €/Monat; automatische Verlängerung, jederzeit kündbar

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Legen Sie Ihr Nutzerkonto an

  • Schritt 1
  • Schritt 2
  • Schritt 3

E-Mail-Adresse bestätigen und anmelden

Sie haben sich erfolgreich registriert. Zur Bestätigung Ihrer E-Mail-Adresse haben Sie eine E-Mail mit einem Link erhalten. Bitte klicken Sie auf den Link, damit Sie sich anmelden können.

Anmelden

  • Schritt 1
  • Schritt 2

Zahlungsart wählen