AdUnit Billboard

Hallo Partner

Gert Häusler kommt von Politiker auf Meerschweinchen

Veröffentlicht
Kommentar von
Gert Häusler
Lesedauer

Partner sind derzeit auf Medienkanälen und in privaten Diskussionen ein Thema. In diversen „Triells“, Wahlarenen oder gar Vierkämpfen werden die Kandidaten zu Aussagen über Koalitionspartner verlockt. Bleibt abzuwarten, was davon am Wahlabend bestehen bleibt. Seit auch die Privatsender Wahlkampfshows als Quotenbringer entdeckt haben, gibt es einen regelrechten Wettbewerb um zitierfähige Aussagen. Im täglichen Leben kennt man natürlich sehr viel mehr Partnerschaften als im aktuellen Politikausschnitt. Angefangen bei Freundschaften und Ehen, die im Idealfall auf Augenhöhe sein sollten. Bei manchen „Bündnis-Partnerschaften“ mussten wir wie zuletzt tragisches Scheitern erleben. Im Geschäftsleben sind Partnerschaften ebenfalls verbreitet. Freiberufler wie Ärzte und Anwälte organisieren sich vermehrt in Partnerschaftsgesellschaften. Auch in der Tierwelt gibt es diverse Partnerschaften: Meerschweinchen fühlen sich als Singles nicht wohl. Tierschützer raten deswegen dazu, stets für einen Partner zu sorgen. In der Schweiz ist für bestimmte Tiere sogar das Recht auf einen Partner im Tierschutzgesetz verankert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Manche Tiere haben neben Menschen (die „Dosenöffner“ bei Katzen) ebenfalls „Geschäftspartner“. So teilen der Honigdachs und ein kleiner Vogel mit dem Namen Honiganzeiger die Vorliebe für Honig und Bienenwachs. Der „Akquisiteur“ der Firma erspäht aus der Höhe die Bienennester, piepst seinen Partner an und führt ihn mit weiterem Gesang zu den Waben. Der Dachs bricht dann für beide die Nester auf – eine perfekte Partnerschaft.

Ob sich nach der Wahl Partner finden, die richtige Wege erkennen und sie dann gemeinsam gehen? Wir werden sehen . . .

Freier Autor Gert Häusler schreibt gern Kolumnen über Alltägliches.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1