Kommentar

Maimarkt-Turnier: Alles richtig gemacht

Von 
Sibylle Dornseiff
Lesedauer: 

Galopp, Dressur, Springreiten: Mannheim ist in den vergangenen sieben Tagen dem Ruf als Pferdesportstadt wieder einmal gerecht geworden. Veranstaltungen im Eishockey, Handball und Fußball finden trotz aller Corona-Einschränkungen bundesweit regelmäßig statt. Im Reiten ist ganz Deutschland eine Wüste mit ein paar wenigen Oasen. Eine war das 57. Maimarkt-Turnier – das bisher einzige nationale mit Vier-Sterne-Niveau. Nach dem Ausfall 2020 war für Organisations-Chef Peter Hofmann eine weitere Absage „keine Option“. Der Pandemie, dem Pferde-Herpes und den fehlenden Zuschauern zum Trotz. Der Erfolg rechtfertigte das Risiko. Dank eines extrem strengen Hygiene-Konzepts, das im Profi-Sport seinesgleichen sucht, wurde das MVV-Stadion kein Corona-Hotspot.

AdUnit urban-intext1

Die täglichen Testungen für alle, die eine Akkreditierung für das Gelände hatten, machten den Reitplatz zum – so Hofmann – „sichersten Ort in Mannheim“. Allerdings auf Kosten des Etats. Der fiel wegen der vielen außergewöhnlichen Vorkehrungen wie dem eigenen Testzentrum um 100 000 Euro höher aus als gewöhnlich. Doch die einkalkulierten Verluste könnten sich dennoch auszahlen. Denn die Qualität in der Dressur war schon gut, die beim Springen hatte ein noch höheres Niveau.

Auch deswegen sah man im Parcours weder überforderte Pferde noch Reiter. Und von den äußeren Bedingungen waren die Stars der nationalen und internationalen Szene einfach nur begeistert. Bleibt zu hoffen, dass sie Mannheim auch in besseren Zeiten – und wenn wieder lukrativere Konkurrenzveranstaltungen stattfinden – die Treue halten werden. Das hat dann wieder positive Rückwirkungen auf die Geldgeber.

Mehr zum Thema

Interview

„Haben gezeigt, dass es möglich ist“

Veröffentlicht
Von
sd
Mehr erfahren
Badenia

Eine Hundertstel entscheidet

Veröffentlicht
Von
Sibylle Dornseiff
Mehr erfahren
Reiten

Lokalmatador Richard Vogel bleibt bescheiden

Veröffentlicht
Von
sd
Mehr erfahren

Auch wenn er anfangs viel Skepsis erntete: Mit dem Wagnis, das Maimarkt-Turnier durchzuziehen, hat Hofmann alles richtig gemacht. Er hat eine Chance genutzt und bewiesen, dass eine Top-Veranstaltung trotz massiver Einschränkungen nicht nur möglich, sondern auch erfolgreich sein kann.

AdUnit urban-intext2

Freie Autorin Spezialgebiete Sport und Kultur:Sport: Turnen, Tanzen, Leichtathletik, Kanu, Eiskunstlauf, Short-Track, Curling, Judo, Triathlon, Rope Skipping, Turf, Reiten, Volleyball.Kultur: Theater/Schauspiel, Tanz, Ballett