AdUnit Billboard

Wer macht den Schulterblick?

Katja Bauroth flucht so manches Mal beim Autofahren

Veröffentlicht
Kommentar von
Katja Bauroth
Lesedauer

Der Schulterblick ist nicht nur beim Fußball wichtig, damit sich Spieler besser in offene Räume bewegen können. Das wird explizit trainiert. So wie auch in der Fahrschule: Der Schulterblick ermöglicht es Fahrzeugführern, den toten Winkel einzusehen, so habe ich das mal gelernt. Ob beim Abbiegen, beim Spurwechsel und beim Überholvorgang – der Blick über die Schulter ist wichtig, um sich und andere nicht zu gefährden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am Mittwoch hatte ich gleich zwei Situationen, bei denen ich mich gefragt habe, ob denn der Schulterblick im Straßenverkehr bei allen sich dort Bewegenden präsent ist. Klar: Einfach ist es ja nicht, den Schulterblick auszuführen, wenn man das Handy zwischen Schulter und Ohr geklemmt hat, weil man den Kaffeebecher in der Hand hält, die nicht am Lenkrad ist. Immerhin: Bei dieser Nackenhaltung (leicht schräg) dehnte die Autofahrerin den Muskelbereich, der bei etlichen Menschen verkürzt ist und dabei zu Problemen beim Drehen des Nackens und damit dem Schulterblick führt.

Ein anderer Autofahrer hätte beim Ausscheren auf die Überholspur beinahe meinen Wagen übersehen – er hatte beide Hände am Steuer. Beim Vorbeifahren „entschuldigte“ er sich mit einem Schulterzucken – an sich auch eine prima Übung für den Schulterblick: das langsame Heben und Senken der Schulterpartie (wobei man eigentlich die Arme eher locker hängen lassen sollte). Dabei dann tief einatmen (beim Hochziehen) und Ausatmen (beim Senken) – Hals dabei schön lang machen. So wird die Durchblutung gefördert. Und die ist bei mir in Sachen „Erlebnisse mit ohne Schulterblick“ sehr gut.

Mehr zum Thema

Tour de France

Bergkönig Geschke auch in Pyrenäen stark - «Ein Statement»

Veröffentlicht
Von
Stefan Tabeling und Tom Bachmann
Mehr erfahren
Radsport

Geschke macht den nächsten Schritt

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Luftfahrt

Bleibt das Flugchaos? Das sagt der Frankfurter Flughafen-Chef

Veröffentlicht
Von
Karsten Kammholz
Mehr erfahren

Ressortleitung Katja Bauroth ist Redaktionsleiterin der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1