AdUnit Billboard

Bevölkerungsentwicklung 2050 – mit zwei Milliarden Menschen

Lesedauer

Im Vergleich zu den vorangegangenen Erdzeitaltern ist das Anthropozän nicht mehr als ein Mückenschiss! Wächst die Menschheit wie hochgerechnet, so sind deren Tage gezählt. Es würde helfen, wenn alle Länder der Welt einsähen, dass man die Umwelt schützen muss und eine Geburtenkontrolle unbedingt notwendig ist. Innovative Technik kann gut dazu beitragen, der Menschheit auf dem blauen Planeten ein möglichst langes Sein zu garantieren.

Die Menschen der Schwellenländer sehen im weltweiten Internet wie angenehm wir leben, selbst die Ärmeren unter uns sind für sie reiche Leute, verglichen mit ihren Lebensbedingungen. Wer soll es ihnen verdenken, auch so leben zu wollen, auch wenn es ihr Standort nicht hergeben kann.

Daher die Migration – um dem Tod und der Not zu entgehen und Brot zu erlangen. Es hat in früheren Zeiten oft mehrerer Generationen bedurft, um ohne Not leben zu können. Heute nimmt das Anspruchsdenken oft überhand.

Mehr zum Thema

Badeunfälle vermeiden

Ertrinken: 7 Dinge, die Sie im Notfall beachten müssen

Veröffentlicht
Von
Helena Schwar
Mehr erfahren

Vortrag Die Neuvermessung von Relevanz

Veröffentlicht
Kommentar von
Karsten Kammholz
Mehr erfahren

Der Druck auf die Gebiete, in denen es sich gut leben lässt, wird immer größer. Nur die Begrenzung des Bevölkerungswachstums wird uns am Ende alle retten können.

Klaus Tremmel, Ketsch

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1