AdUnit Billboard

Corona-Krise - Dank ans Ordnungsamt für die Kontrollen An die Regeln halten

Lesedauer

Der Artikel über die Hockenheimer Innenstadt beginnt im ersten Satz mit der Meldung, dass traditionsreiche Läden schließen und Leerstände hier und da nicht zu übersehen seien. Ich gehe aber davon aus, dass die traditionsreichen Läden aus Altersgründen schließen, die gibt es ja schon sehr lange und oft ist auch eine Nachfolge nicht möglich.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Gerade in der Karlsruher Straße gab es in der Vergangenheit immer wieder Leerstände. Dies hat eigentlich nichts mit Corona zu tun. Betriebe, die vernünftig wirtschaften, haben entsprechende Rücklagen und halten auch einen Lockdown problemlos aus.

Zur Überbrückung gibt es von unserer Regierung Hilfen und für die Beschäftigten gibt es Kurzarbeitergeld. Wir können auf unseren Sozialstaat stolz sein und darauf, dass es solche Hilfen gibt. In anderen Ländern sieht die Lage dagegen zum Teil dramatisch aus.

An dieser Stelle auch mal ein großes Lob an das Ordnungsamt, das im unermüdlichen Einsatz, zum Teil dreimal pro Stunde, Kontrollen durchführt. Wir müssen diese Pandemie ernst nehmen – und jeder muss derzeit seinen Teil dazu beitragen, dass wir diese schwierige Zeit überstehen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Dies ist nicht immer leicht, aber es bringt nichts, wenn einzelne neidisch auf andere zeigen. Als Beispiel wird im Bericht erwähnt, dass der Globus-Markt weiterhin Schmuck verkaufen darf, während andere Geschäfte (wie zum Beispiel Juwelier Zahn) geschlossen sind. Es wird schon einen Grund geben, warum Globus geöffnet hat und Juweliergeschäfte nicht. Vielleicht sollte sich der Einzelhandel und die Geschäfte, die von Schließungen betroffen sind, einmal das Wundermittel der Supermärkte und Discounter besorgen. Oder haben Sie schon einmal davon gehört, dass ein Supermarkt wegen Corona-Infektionen geschlossen wurde? Oder, dass es Todesfälle bei den Kassiererinnen gab?

Wenn wir uns alle an die Regeln halten und uns regelmäßig testen und sofort zur Impfung gehen, wenn wir an der Reihe sind, dann wird alles gut. In diesem Sinne: Love, Peace und bleiben Sie gesund.

Peter Machurich, Altlußheim

Anmerkung der Redaktion: Supermärkte waren gesetzlich vom Lockdown ausgenommen.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1