AdUnit Billboard

Dank an die Pflegekräfte

Lesedauer

Wenn ein junger Pfleger eine halbe Stunde nach Schichtende einer älteren Dame mit Engelsgeduld erklärt, warum es sinnvoll ist, am Abend das Oberteil zu wechseln, dann weiß man: Hier geht es um mehr als um Dienst nach Vorschrift. Hier geht es um Empathie und Respekt, zusätzlich zu schwerer körperlicher Arbeit, die die Pflegerinnen und Pfleger im Awo-Seniorenzentrum am Feldrain in Reilingen leisten.

Der junge Pfleger hat dort Vorbilder. Erfahrene Pflegekräfte, die an ihre Grenzen kommen und die dennoch liebevoll die Bewohnerinnen und Bewohner versorgen und den Angehörigen kompetente und hilfsbereite Ansprechpartner sind.

Unser Schwiegervater und Papa hat es immer wieder so formuliert: „Das Essen ist gut und reichlich und das Personal einmalig.“ Dieser Aussage schließen wir uns an – auch wenn wir Ersteres aus Mangel an Erfahrung nicht beurteilen können.

Mehr zum Thema

Formel 1

Streit um das Hoppeln der Rennwagen - Gesundheit in Gefahr

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Radsport

Corona sorgt für Alarmstimmung - Wird die Tour zur Lotterie?

Veröffentlicht
Von
dpa
Mehr erfahren
Krieg in der Ukraine

„Russen können gerne kommen“

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Letzteres können wir nur bestätigen. Deshalb bedanken wir uns von Herzen bei allen Pflegekräften und dem gesamten Team, einschließlich der Testenden, die uns Tag für Tag den Einlass ins Seniorenheim ermöglicht haben.

Antje und Klaus Truderung, Hockenheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1