AdUnit Billboard

Kurfürst Carl Theodor - Schwetzingen hat ihm so viel zu verdanken Die Sau entehrt ihn nur

Lesedauer

In den vergangenen Wochen wurden mehrere Berichte über Kurfürst Carl Theodor veröffentlicht, zum Beispiel über das Badhaus oder über das „Haus der Geliebten“.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Alle Autoren haben sich intensiv mit dem Menschen Carl Theodor auseinandergesetzt und ihn als hoch gebildete, belesene und sprachlich begabte Persönlichkeit dargestellt – sogar mit einem sozialen Verständnis für seine Mitmenschen.

Die Öffnung des Schlossparks, die berühmte Mannheimer Schule, eine Förderung von Kunst und Kultur sind sein Verdienst. Er hat auch für seine außerehelichen Kinder rührend gesorgt. Dass Fürsten Mätressen hatten, war in der damaligen Zeit nicht nur in Deutschland üblich. Die Liebschaften seiner Gattin werden eigentlich nur am Rande erwähnt.

Unsere schöne Stadt Schwetzingen hat ihre Existenz mit vielen kulturellen Veranstaltungen und einem hervorragenden touristischen Ruf Kurfürst Carl Theodor zu verdanken. Das vor dem Schloss aufgestellte „Kunstwerk“ entehrt diese große Persönlichkeit und ist kein Aushängeschild für Schwetzingen. Kunst und Satire sind nicht grenzenlos, denn sie haben wie alle Grundrechte Schranken. Schade, dass man dies bei der Genehmigung nicht beachtet hat.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Rudi Lerche, Plankstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1