AdUnit Billboard

Reiche Ernte - Selbstbedienung bei Setzlingen und Früchten Diebstahl im Gemüsebeet

Lesedauer

Manchmal kann man nur fassungslos mit dem Kopf schütteln: An all die respektlosen Diebe, die unsere harte Arbeit und Mühe zum wiederholten Male mit Füßen treten: Bei Interesse an jeglichen Pflanzensetzlingen dürfen Sie sich gerne bei uns melden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wir liefern Ihnen die Setzlinge dann nach Hause, pflanzen diese für Sie ein und pflegen sie mit viel Liebe und sorgen somit dafür, dass sie am Ende tolle Früchte tragen!

Für unsere Arbeit werden wir Ihnen selbstverständlich nichts berechnen. Wieso auch! Wir leben gerne ausschließlich von Luft und Liebe!

Aber bitte: Lassen Sie unsere bereits eingepflanzten und gepflegten Setzlinge da wo sie sind!

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Wie nötig kann man es haben, unzählige kleine Pflanzen von fremden Grundstücken herauszureißen und unsere Arbeit dermaßen zu missbilligen? Auch Diebe sollten nie vergessen, dass die Bauern für unser aller Essen sorgen!

Nun aber ist der Gipfel der Dreistigkeit erreicht: Jetzt werden auch die Gurken, Tomaten, Paprika und alles, was an den mittlerweile nachgepflanzten Pflanzen hängt, einfach abgemacht und tütenweise vom Acker geschleppt.

Wir wünschen jedenfalls keinen guten Appetit und hoffen, die Früchte schlagen erbarmungslos zurück.

Unser Respekt vor solch unverschämten Menschen hält sich aber in Grenzen, deshalb gilt für zukünftige Diebeszüge: „Immer schön aufpassen beim Pflanzen- und Früchteklau!“

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Familie Schmidt, Altlußheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1