AdUnit Billboard

Kindergartengebühren in Neulußheim - Entscheidung des Gemeinderates nach 15 harten Monaten gerade für Eltern unterverständlich Ein Nackenschlag für Familien

Lesedauer

Zum Artikel „Hohe Qualität der Betreuung hat ihren Preis“ (SZ-Ausgabe vom 12. Juni) wird uns geschrieben:

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

In einer Zeit, in der die offizielle Inflation auf Höchstwerte klettert und in der die Benzinpreise neue Rekordmarken erreichen, ist es das falsche Signal, junge Familien mit höheren Kosten zu belasten. Nachdem die Gemeinde Neulußheim bereits die Grundsteuer – im Übrigen noch vor der Grundsteuernovelle, die ihrerseits mit großer Wahrscheinlichkeit auch für Gebührensteigerungen sorgen wird – aufgestockt hat, ist die Erhöhung der Kindergartengebühren ein weiterer Nackenschlag für Familien mit kleinen Kindern. Bei allem Verständnis für gestiegene Kosten und die tolle Arbeit der Menschen in den Kindertageseinrichtungen darf man nicht vergessen, dass es insbesondere die jungen Familien sind und waren, die in den letzten 15 Monaten vor besondere Herausforderungen gestellt wurden und sich ihrerseits mehr als solidarisch zu den Alten, Kranken und Schwachen gezeigt haben. Die Entscheidung des Gemeinderats, die Erhöhung der Kindergartengebühren turnusgemäß durchzusetzen, so wie wenn nichts gewesen wäre, ist dem Beitrag und der Leistung junger Familien für die Gesellschaft nicht würdig.

Dennis Kiefer, Neulußheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1