AdUnit Billboard

Gartenpflege Eine Diffamierung

Lesedauer

Kürzlich bekam ich einen Anruf von der Verwaltung des Hauses: „Sie möchten Ihre Unordnung in Ihrem Garten beseitigen!“ Das empfand ich als Unverschämtheit und Diffamierung sondergleichen. Es ist zum Teil unser Garten und teils der Allgemeinheit. Bisher hat sich noch niemand beschwert. In den acht Jahren, seit wir hier wohnen, haben wir versucht, einen Rasen zu etablieren. Wegen der Trockenheit und Wasserverschwendung haben wir dann Klee eingesät. Alles ist grün.

Zur Gestaltung des Gartens: Zurzeit blüht der Klee, Sträucher und Blumen haben wir gepflanzt, alles ist Bienen- und Erdbienen-freundlich.

Ein Bienenhotel und zwei Vogelhäuser wurden aufgestellt und Benjeshecken angelegt. Zwei Überwinterungsplätze für Igel sind angelegt – die werden von April bis November von uns gefüttert. Igel gehören zu streng geschützten Tieren. Was will der Beschwerdeführer? Einen Steingarten? Niemals! Neue Gesetze werden unsere Arbeit unterstützen.

Alfred Kemmler, Schwetzingen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1