AdUnit Billboard

Immobilienbesitz Etwas zweifelhaft

Lesedauer

Zum Artikel „Ein Mitglied fehlt zur Beschlussfähigkeit“ (SZ-Ausgabe vom 21. Juli) wird uns geschrieben:

In diesen Artikel konnte man lesen, dass acht Gemeinderatsmitglieder wegen Immobilieneigentum im Sanierungsgebiet Ortsmitte durch Befangenheit nicht stimmberechtigt waren. Es stellt sich mir die Frage, wie sind diese Mitglieder in Besitz der Immobilien gekommen, nachdem 1999 die neue Flurbereinigung festgelegt wurde.

Irreführend ist, dass im Flächennutzungsplan andere Gebiete aufgeführt sind und nicht für einen Bebauungsplan freigegeben werden. Kann es sein, dass sich diese schon seit Generationen in Familienbesitz befinden und niemand anderes Zugriff hat.

Sollte es so sein, sieht es schon etwas zweifelhaft aus.

Britta Winkler, Neulußheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1