AdUnit Billboard

Corona-Impfung - Sich breit informieren hilft mir weiter Freiwillig oder doch Zwang?

Lesedauer

Wer sich impfen lässt, schützt sich selbst vor Covid-19 und braucht einen schwerwiegenden Verlauf der Krankheit nicht zu befürchten. So wird uns die Impfung verkauft. Täglich werden wir über die öffentlich-rechtlichen Medienanstalten und die Printmedien informiert, da uns das Robert-Koch-Institut immer die genauesten Zahlen der positiv getesteten Personen bekannt gibt.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Anfangs der Pandemie wurden auch noch die Genesenen mitgeteilt. Nun erfahren wir täglich die geimpften Personen in Prozentzahlen und der Druck auf Ungeimpfte wird verstärkt. Ich bin weder ein Pandemieleugner und zähle mich auch nicht zu den Querdenkern. Ich informiere mich über das Paul-Ehrlich-Institut über Nebenwirkungen und Todesfälle. Wenn ich diese Zahlen lese, 70 Prozent leichte Nebenwirkungen wie Fieber, Schüttelfrost, Gliederschmerzen, dann möchte ich schon darauf verzichten.

Wenn ich die schweren Auswirkungen der Impfung lese, dann bekomme ich das Grausen. Hirnthrombosen, Schlaganfälle, sonstige Thrombosen, Herzmuskelentzündungen, Herzinfarkte, Blutungen und so weiter und bereits über 1000 Todesfälle. Und dies – laut Paul-Ehrlich-Institut – ist nur ein Bruchteil der schweren Fälle, da viele nicht gemeldet werden. Die Impfung ist nicht nur ein Piks in den Oberarm.

Wer sich informiert über das Paul-Ehrlich-Institut oder über den TV-Sender „ServusTV“ oder andere Sender wie „Rubikon“ Schweiz, der erfährt auch andere Meinungen von bedeutenden Virologen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Wer sich nicht informiert, ist einseitig immer von den gleichen Personen wie Professor Drosten, Minister Spahn und Karl Lauterbach „geimpft“. Negativmeldungen werden über Youtube sofort gelöscht, um ja den Druck aufrechtzuerhalten.

Wer sich freiwillig impfen lässt, soll es tun. Doch die Ungeimpften zu zwingen, das ist Körperverletzung und hat mit Solidarität nichts zu tun.

Lilo Bühler, Neulußheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1