AdUnit Billboard

Stadtbus in Hockenheim Haltestellen endlich wieder freigeben

Lesedauer

Dass die Stadt Hockenheim die Haltestellen der Stadtbuslinie alten- und behindertengerecht umbauen lässt, ist eine schöne Sache! Warum aber Haltestellen, die seit drei Wochen fertig sind, nicht angefahren werden, ist weniger schön!

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Besonders dann, wenn die Ersatzhaltestellen gefährlich für den Verkehr und die Fahrgäste sind – siehe im Hubäckerring, Einmündung Heinrich-von-Kleist-Straße. Entweder fährt der Bus bis zur Engstelle vor und blockiert den gesamten Verkehr Richtung Reilinger Straße oder er hält früher und die aussteigenden Fahrgäste riskieren Verletzungen des Fußgelenkes, da der Bordstein zirka zehn Zentimeter über dem Grund hochsteht.

Angeblich fehlen noch Verzierungen und Markierungen! Die Stadt hat doch bestimmt Farbe und Pinsel, oder hängt das Ganze an einem Einfaltspinsel? Was ist schlimmer? Einige fehlende Striche oder ein verletztes Fußgelenk?

Klaus Maurer, Hockenheim

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1