AdUnit Billboard

Steuerhinterziehung Heuchelei der AfD

Lesedauer

Die Reaktionen auf das Meldeportal des Finanzministeriums und die Angriffe auf Danyal Bayaz schreien nach Kommentaren. Dass die Union und die FDP die Schutzheiligen aller Steuervermeider sind, ist seit Kohls Zeiten hinreichend bekannt. Ihre schäumende Wut über die neue Onlineplattform zur Meldung von Steuerhinterziehung und Geldwäsche muss nicht weiter verwundern – sie war erwartbar. Dass allerdings die AfD sich über Denunziantentum aufregt, ist blanke Heuchelei: Es ist noch nicht lange her, dass sie – unter anderen durch Stefan Räpple – Plattformen online gestellt hat, auf denen jeder Lehrer melden sollte, die nicht weltanschaulich neutral unterrichten. Wenn sich also jemand mit Denunziantentum im Netz auskennt, dann die AfD.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Danyal Bayaz ist hoch zu loben, dass er den Ruf nach Digitalisierung befolgt und das online möglich macht, was bisher des Telefons oder des Bleistifts bedurfte. Er soll so weiter machen und alle, die ihn rassistisch verunglimpfen oder gar bedrohen, konsequent der Strafverfolgung zuführen. Alle Parteien sollten sich endlich konsequent gegen Steuerhinterziehung und Geldwäsche zusammentun. Wenn das erfolgreich wäre, müsste speziell die FDP nicht mehr gegen zu hohe Steuerlast und gegen den Soli zu Felde ziehen. Das Problem hätte sich von selbst erledigt.

Wolf Plettenberg, Schwetzingen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1