AdUnit Billboard

Ich! Ich! Ich! – Es ist tragisch

Lesedauer

Zum wachsenden Egoismus in der Gesellschaft wird uns geschrieben:

Dieser Tage erschien vereinbarungsgemäß der Juniorchef in Begleitung eines Angestellten einer Rolladenfirma, um Aufmaße für ein Angebot betreffend einer Installation von Fliegengittern zu erstellen. Ich öffnete die Haustür und bat vor Betreten des Hauses, die Masken aufzusetzen. Antwort des Juniorchefs: „Ich setze keine Maske auf!“

„Warum?“, war meine Frage und die Antwort: „Ich brauche keine Maske!“ Meine Entgegnung: „Vielleicht brauchen Sie keine Maske, aber ich als über 80-Jähriger brauche Schutz. Eine Infizierung könnte für mich tödlich sein. Der Angestellte: „Wir könnten ja einen Abstand einhalten.“ Meine Entgegnung: „Die Viruslast bliebe in den Räumen – die Infizierung ist möglich.“

Mehr zum Thema

Bildung

„Ich fühle mich wie der Trottel“

Veröffentlicht
Von
Carola Fuchs
Mehr erfahren
TV

Eckart von Hirschhausen mit neuem Fernsehformat am Start

Veröffentlicht
Von
Rüdiger Sturm
Mehr erfahren
Interview

Klinik-Chef Jens Scholz: „Wir haben zu viele Krankenhäuser“

Veröffentlicht
Von
Madeleine Bierlein und Karsten Kammholz
Mehr erfahren

Zur Weigerung meinte ich, dass ich dieses Verhalten für selbstbezogen und rücksichtslos halte. Der Termin fand nicht statt. Tage danach berichtete die Schwetzinger Zeitung vom Tod eines Eppelheimer Stadtrats durch Corona. lm Bericht wurden Vokabeln verwendet wie: Bestürzung, fassungslos, geschockt, trauern.

Wenn überhaupt aus diesem tragischen Vorkommnis etwas Gutes erwachsen könnte, wäre es die Aufklärung darüber, wie es zu so einem solchen Verhängnis kommen konnte. War es Sorglosigkeit, ein falsch verstandener Freiheitsbegriff? Das Spannungsfeld „Freiheit wozu – Freiheit wovon“ hat sich in den Jahren immer mehr zum Letzteren verschoben, zur Anspruchsgesellschaft, zur Ideologie.

Wäre dieser tragische Fall zu verhindern gewesen? Und wenn ja, zu welchem Preis? Sind wir Mitmenschen bereit, diesen zu bezahlen?

Horst Waber, Plankstadt

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1