AdUnit Billboard

Hilflose Person Ist die Polizei dafür nicht zuständig?

Lesedauer

Am Samstag, 8. Januar, so gegen 13.30 Uhr, entdeckte ich in der Saarstraße eine sehr verzweifelte Frau. Sie lag laut schluchzend auf der Erde und zitterte am ganzen Körper. Leider konnte ich mich mit ihr nicht verständigen, da sie weder deutsch noch englisch sprach. Ich weiß nicht, warum die etwa 40 Jahre alte Frau so aufgelöst war, aber irgendwie musste man doch helfen.

Da ich keine andere Lösung sah, rief ich auf dem Polizeirevier in Schwetzingen an und erklärte die Situation. Der Polizeibeamte R. erklärte mir, dass keine Straftat vorliege und so keine Notwendigkeit bestehe, einen Beamten vorbeizuschicken. Während ich telefonierte, stand die Frau auf und hinkte langsam in Richtung Scheffelstraße.

Wütend über die Untätigkeit der Polizei fuhr ich aufs Revier für ein persönliches Gespräch. Man möge mich nicht falsch verstehen, ich habe großen Respekt vor der Arbeit, die viele Polizeibeamte leisten, aber in diesem Fall hätte ich von jedem Bürger mehr erwartet als die Polizei zu tun bereit war. Ich habe die Polizei um Hilfe gebeten und war entsetzt darüber, dass der „Freund und Helfer“ sich nicht um einen verzweifelten Menschen gekümmert und mir keinerlei Unterstützung angeboten hat. Hoffentlich geht es der Frau wieder besser, obwohl mein Hilfeversuch an der Schwetzinger Polizei gescheitert ist.

Hartmut Schulze, Schwetzingen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1