AdUnit Billboard

Tempolimit Liberale verteidigen die „freie Fahrt“

Lesedauer

Bei den jüngsten Ampel-Koalitionsgesprächen zwischen SPD, Grünen und der FDP war ein Diskussionspunkt in Minuten vom Tisch: das Tempolimit von 130 Stundenkilometern. Es war doch von vornherein klar, dass die „freien Liberalen“ dieser verkehrspolitischen Freiheitsberaubung nicht zustimmen würden.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Sie können sich bei ihrer hartnäckigen Verteidigung der „freien Fahrt für freie Bürger“ auf eine ganze Reihe von Ländern berufen, die eine solche Gängelung ihrer Autofahrer nicht nötig haben, wie zum Beispiel Albanien, Afghanistan, Bhutan, Burundi, Haiti, Myanmar, Namibia, Nepal, Nordkorea, Nordaustralien, Somalia oder Vanuatu (Südpazifik).

Die rund 200 Staaten der Welt mit Tempolimit sind zu bedauern, dass ihre Regierung so wenig Vertrauen in die Geschwindigkeitsbeherrschung ihrer Autofahrer und in die Sicherheit ihrer Autobahnen hat.

Dr. Felix Conrad, Hockenheim

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1