AdUnit Billboard

Politische Jugend?

Lesedauer

Die Jugend möchte sich nicht an der Politik beteiligen – diesen Satz hat wohl jeder Jugendliche schon mal in seiner Lebenszeit gehört. Doch ist das wirklich so oder nur ein Hirngespinst der älteren Generationen?

Dazu gibt es eine einfache Antwort: Die Jugend fühlt sich nicht mehr angesprochen. Wo wird denn etwas über Azubis oder Schüler angesprochen und deren Probleme? Wo wird versucht, etwas gegen den Klimawandel zu unternehmen, der die Zukunft der gesamten Jugend betrifft? Es werden der Jugend zu viele Vorwürfe gemacht, beispielsweise Faulheit, Nichtanteilnahme, Ahnungslosigkeit und Desinteresse, anstatt zu versuchen, diese aktiv in die Politik und das Geschehen mit einzubinden.

Jugendliche, die sich für Politik interessieren und stark ihre Meinung vertreten, werden von älteren Generationen, die nicht dieselbe Meinung teilen, als naiv, dumm und zu jung eingeschätzt. Natürlich haben Jugendliche keine Freude daran, in eine Schublade gesteckt zu werden, wenn sie sich für etwas einsetzen und dafür noch belächelt zu werden. Also: Statt die Jugend zu verurteilen, für alles, was sie macht, hört euch ihre Ideen und Vorschläge an, denn sie ist unsere Zukunft!

Mehr zum Thema

Schwetzingen

Parklücken und deren Nutzer

Veröffentlicht
Von
Gert Häusler
Mehr erfahren

Helena Tanke, Neulußheim

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1