AdUnit Billboard

Covid-Infektionen im Pflegeheim - Das Virus kann auch von einem Bewohner oder einer geimpften Kraft ins Heim gebracht worden sein Ungeimpft heißt nicht schuldig

Lesedauer

Zum Kommentar „Pflicht für

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Pflegekräfte“ in der Ausgabe vom 8. November wird uns geschrieben: In diesem Kommentar geht es um den Corona-Ausbruch in einem Pflegeheim in Brandenburg. Der Autor scheint aus der Tatsache, dass dort die Hälfte der Pflegekräfte nicht geimpft war, automatisch zu schließen, was die Berichterstattung impliziert. Nämlich dass eine ungeimpfte Pflegekraft das Virus dort eingeschleppt haben muss.

Es fallen die Schlagworte „verantwortungslos“, „unsolidarisch“, „Dummheit“ und „Querdenker“ (erstaunlich, wie viele negative Assoziationen inzwischen mit den bloßen Worten „nicht geimpft“ einhergehen), gefolgt von der messerscharf gezogenen Konsequenz: Wir brauchen eine Impfpflicht für Pflegekräfte. Mir stellen sich einige Fragen, auf die ich keine Antworten gefunden habe. 1. Handelt es sich bei den Corona-positiven Pflegekräften ausschließlich um Ungeimpfte?

2. Wurden die Pflegekräfte täglich getestet – sowohl die geimpften als auch die nicht geimpften?

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

3. Kann ausgeschlossen werden, dass eine dort wohnhafte Person sich außerhalb des Seniorenheims angesteckt und das Virus mit ins Haus gebracht hat? Inzwischen wissen wir: Wer infiziert ist, kann auch andere anstecken, ob geimpft oder nicht. Und die Schutzwirkung der Impfung lässt spätestens nach einigen Monaten nach. Ich vermute: Wenn sich gezeigt hätte, dass Frage eins oder Frage drei mit „Ja“ zu beantworten ist, stünde dies explizit in den Meldungen. Dem ist nicht so. Wenn aber innerhalb weniger Sätze sowohl von einem Corona-Ausbruch als auch von ungeimpften Pflegekräften die Rede ist, verknüpfen verständlicherweise viele noch immer automatisch „ungeimpft“ mit „infektiös, rücksichtslos, Schuld an der Situation“ – und diese Assoziationen werden gerne bedient.

Wenn aber die Antwort auf eine oder alle drei dieser Fragen tatsächlich oder potenziell „Nein“ lautet, bedeutet das: Dieses Infektions-cluster kann sowohl auf eine ungeimpfte, getestete Pflegekraft als auch auf eine geimpfte Pflegekraft oder eine der geimpften dort wohnhaften Personen zurückgehen. Hier werden jedoch unreflektiert in moralisierendem, empört-verständnislos kopfschüttelndem Ton Ungeimpfte beschimpft und ohne Beweis verbal verurteilt – und dann wird auch noch gefordert, dass besonders diejenigen härter angepackt werden sollen, für die man noch vor einigen Monaten von Balkonen und aus Fenstern geklatscht hat. So viel zum Stichwort „unsolidarisch“.

Derzeit gilt: Wenn an einem Ort Corona ausbricht, richten sich aller Augen ruckartig auf die Ungeimpften, obwohl diese gegebenenfalls die Einzigen im Raum sind, die selbigen Raum täglich negativ getestet betreten haben.

Annette Kosmala, Schwetzingen

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1