AdUnit Billboard

Zu lange Wege für Senioren

Lesedauer

Zur Berichterstattung „Einfach ein Gesamtkunstwerk“ (SZ vom 27. Juni) erreicht uns folgende Zuschrift:

„Schloss in Flammen“ – ein wunderbarer Konzertabend mit einem fantastischen Synchronfeuerwerk. Menschen mit Behinderung und Senioren mussten leider viel zu lange, beschwerliche Wege zurücklegen. Warum wurde kein Shuttle angeboten, warum wurden keine kürzeren Wege offeriert? Es gab deutlich zu wenig Toiletten. Die vorhandenen waren in unhygienischem Zustand. Leider erhält ein so schöner Konzertabend durch diese miesen Randbedingungen einen recht negativen, unprofessionellen Beigeschmack.

Hans-Jürgen Rapp, Ludwigshafen

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1