Bürgerhaus

Altlußheimer Gemeinderat bespricht Klimaschutz

Von 
aw
Lesedauer: 

Altlußheim. Einen großen Schritt auf dem Weg hin zur klimafreundlichen Kommune wird der Rat bei seiner Sitzung am Dienstag, 22. November, in die Wege leiten. Kleiner sind die Schritte in Sachen Kinderbetreuung – hier geht es von der Rheinhäuser Straße lediglich bis zur Hebelstraße.

Beschließen soll der Rat über einen Beitritt der Gemeinde zum European Energy Award, eine Maßnahme, die sich aus dem beschlossenen Klimaschutzkonzept ableitet. Der Award ist ein objektives Instrument, das Kommunen auf ihrem Weg hin zu Energieeffizienz systematisch unterstützt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 40 000 Euro, verteilt über mehrere Haushaltsjahre. Zudem wird die Maßnahme durch das Land gefördert.

Nach den neuen Standards in Sachen Betreuung fehlt es der Kindertagesstätte Regenbogen in der Krippengruppe an Schlafplätzen. Obendrein, so die Verwaltung, sei es sinnvoller, alle Krippengruppen der Kita zusammenzulegen, weshalb sie dies dem Rat vorschlägt. Bei Zustimmung wird in der Hebelstraße auch Platz geschaffen für die Kleinkindbetreuung der Elterninitiative „Raupe Altlußheim“, die vom Bürgerhaus dorthin umziehen soll und unter die Hoheit der Kita Regenbogen fällt. Damit einher geht eine Änderung der Betriebserlaubnis für die Kindergruppe „Raupe“. 

Der Gemeinderat tagt am Dienstag, 22. November, 19.30 Uhr, Bürgersaal im Bürgerhaus.