AdUnit Billboard
Markus-Schule - Aktion unterstützt Menschen in Südosteuropa

Altlußheimer Schüler unterstützen Menschen in Südosteuropa

Von 
ed
Lesedauer: 
Schüler der Klassenstufe neun der Markus-Schule beim Verladen der „Pakete zum Leben“. © Schule

Altlußheim. Über mehrere Wochen hinweg wurde der Stapel der mit Öl, Mehl, Zucker, Reis, Nudeln und Vitamintabletten gefüllten Pakete im Foyer der Markus-Schule immer höher. Nur Grundnahrungsmittel wurden in die Pakete gepackt. „Ich möchte Menschen unterstützen, denen es nicht so gut geht. Das ist mein persönliches Anliegen und somit kann ich einen kleinen Beitrag dazu leisten“, meinte Schülerin Chiara (Klasse 9) zu der Aktion.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Was verbirgt sich genau hinter den „Paketen zum Leben“? „Die wirtschaftliche Situation vieler Menschen in Südosteuropa ist katastrophal und eine Änderung ist kurzfristig nicht in Sicht. Durch die Wirtschaftskrise wird die Schere zwischen Arm und Reich immer größer. Besonders hart trifft es Menschen am Rande der Gesellschaft – wie Rentner, Arbeitslose, Roma-Familien, Witwen und Waisen.“ Diese Situationsbeschreibung findet sich auf dem Flyer der FeG-Auslandshilfe, auf dem die Aktion „Pakete zum Leben“ vorgestellt wird. FeG steht dabei für den Bund freier evangelischer Gemeinden, der hinter der Aktion steht.

Jede Klasse der Realschule und des Beruflichen Gymnasiums beteiligte sich, wie es schon seit einigen Jahren Tradition ist. Manche Schüler kauften in kleinen Gruppen ein und packten in der Klasse miteinander die Pakete, andere kauften alle Lebensmittel alleine ein und brachten das gefüllte Paket wieder mit.

Mehr zum Thema

Exkursion

Altlußheimer Schüler lernen etwas über Strafvollzug

Veröffentlicht
Von
Gastbeitrag von Maurice Mick, Kl. 13
Mehr erfahren
Markus-Schule

Born: Geleitet vom Wunsch, die Welt zu verändern

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Verwaltungsausschuss

Reeb: Jugendbliche in Reilingen brauchen ein politisches Mandat

Veröffentlicht
Von
Hannah Beisel
Mehr erfahren

Der Schülersprecher Marcel (Klasse 10) bat beim Globus Handelshof um einen Spendengutschein, mit dem diese Aktion unterstützt wurde, und so konnte die SMV weitere Pakete packen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Justus (Klasse 9) meinte: „Ich habe die Aktion unterstützt, weil ich es wichtig finde, Menschen in den ärmeren Ländern zu helfen. Wir freuen uns, wenn wir an Heiligabend ein neues Handy, eine Spielkonsole oder ein tolles Buch bekommen, aber diese Menschen freuen sich, wenn sie etwas zu essen haben.“

So kamen 208 Pakete zusammen, die am 17. Dezember von der 9a in den LKW geladen wurden, der diese dann nach Südosteuropa weitertransportiert, wo sie von christlichen Gemeinden – nicht nur zur Weihnachtszeit – an die Menschen, die Hilfe brauchen, verteilt werden.

Mehr zum Thema

Markus-Schule Altlußheim

Bei bestem Spätsommerwetter zelebrierten Schüler, Lehrer und Eltern den Beginn des Herbstes

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1