AdUnit Billboard
Oberbürgermeisterwahl - Nicole Heger will Stadtoberhaupt von Waghäusel werden / Grünen-Politikerin tritt als unabhängige Kandidatin an / Kontakt zu Menschen suchen

Ein frischer Wind soll im Rathaus wehen

Von 
zg
Lesedauer: 

Region/Waghäusel. Nicole Heger will bei der Wahl zur Oberbürgermeisterin von Waghäusel im März antreten. „Ich lebe wahnsinnig gerne hier. Als Gemeinderätin durfte ich an der Entwicklung unserer Stadt bereits mitarbeiten. Als neue Oberbürgermeisterin möchte ich mich noch mehr einbringen, damit die Menschen bei uns gut und gerne leben können“, stellt Nicole Heger bei der Bekanntgabe ihrer Kandidatur fest. Heger trat bei der Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis Bruchsal/Schwetzingen für die Grünen an.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die 51-jährige Mutter von drei Kindern arbeitet als Qualitätsmanagerin bei SAP. Sie konnte dort bereits Führungserfahrung sammeln, aber auch lernen, wie ergebnisorientiert Projekte erfolgreich umgesetzt werden. Diese Erfahrungen aus der Wirtschaft möchte sie in die Stadtverwaltung einbringen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Nicole Heger tritt bei der OB-Wahl in Waghäusel an. © Wagenhan

„Ich habe kein fertiges Programm in der Tasche, das ich Punkt für Punkt abarbeiten werde. Mir ist es sehr wichtig, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern in entsprechenden Beteiligungsformaten die Themen zu erarbeiten. Es gibt so viele gute Ideen in unserer Stadt. Ich möchte diese ermöglichen und neue Gedanken zulassen“, so Heger. Dabei sind ihr die vielen Initiativen in der Stadt wichtige Partner, von den Vereinen über die Kirchen bis zu sonstigen Institutionen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Sie ist seit 2018 Mitglied bei den Grünen, dennoch versteht sie ihre Kandidatur als parteiübergreifendes Angebot. Heger: „Ich habe gute Kontakte und Freunde in allen Parteien. Als Oberbürgermeisterin möchte ich für alle da sein. Mir ist egal, aus welcher politischen Richtung eine Idee oder Anregung kommt, wenn sie nur gut ist.“

Im Wahlkampf will Nicole Heger so viel es nur geht mit den Menschen ins Gespräch kommen. „Ich freue mich auf die Begegnungen und bin gespannt, viele unterschiedliche Menschen und ihre Ideen für Waghäusel kennenzulernen“, sagt Nicole Heger. Unter welchen Bedingungen der Wahlkampf möglich sein wird, steht noch nicht fest. Nicole Heger will jedoch unter Einhaltung der Hygienevorschriften alles tun, um mit den Menschen in Waghäusel ins Gespräch zu kommen.

Als Themen hat Heger bereits herausgearbeitet: die Innenstadtentwicklung, Mobilität, Klimaschutz und die Weiterentwicklung der Schullandschaft. Sie unterstreicht, dass es ihr dabei um die Belange aller Generationen geht. Mit ihr soll ein neuer Politikstil in das Rathaus einziehen: mehr Transparenz über politische Entscheidungen und Bürgerbeteiligung bei städtischen Projekten. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1