FWV - Mit Frühlingsstand in der Hauptstraße vertreten

Erdbeerpflanzen versüßen Wartezeit

Von 
zg
Lesedauer: 
Klaus Oettinger (v. l.), Simone Köhler, Ursula Kirschner und Marika Meyer beim Info-stand in der Hauptstraße. © FWV

Altlußheim. Noch vor Inkrafttreten der Bundes-Notbremse und unter Einhaltung der Hygieneregeln waren die Freien Wähler vor der Papeterie Hiller an ihrem Frühlingsstand anzutreffen. „Es hat uns rausgezogen, um mit den Menschen vor Ort wieder in Kontakt zu kommen“, befand Gemeinderätin Simone Köhler. So fanden sich doch zahlreiche Bürger ein und nutzten die Gelegenheit zu einem kurzen Gespräch mit den anwesenden Gemeinderäten.

AdUnit urban-intext1

Als kleines Geschenk wurden Erdbeerpflanzen verteilt. „Auch für den Erdbeerkuchen braucht man noch etwas Geduld, so wie man sie auch zum Aushalten der aktuellen Situation braucht“, sagte Gemeinderat Klaus Oettinger.

Ins Gespräch kommen

„Es war schön, dass wir ein paar Leute treffen und uns ein wenig austauschen konnten, so ist unser Frühlingsstand ein voller Erfolg. Die Menschen honorieren, dass wir nicht nur vor Wahlen zu sehen sind. Die positive Resonanz gibt uns recht“, resümierte die Vorsitzende Ursula Kirschner nach der gelungenen Aktion. zg