AdUnit Billboard
Fahrbahndeckenerneuerung - Ab Mittwoch soll der Teil bis zur Abfahrt zur K 4250 in Richtung Ketsch wieder freigegeben werden

Erster Abschnitt der B 39 bei Altlußheim ist saniert

Von 
zg
Lesedauer: 
Auf erneuerter Fahrbahndecke geht es hier in Kürze wieder dem Lußhofknoten entgegen: Hinter der Einmündung K 4252 nach Altlußheim zur Hauptstraße wird der Fahrbahn-belag der B 39 erneuert. Der Abschnitt in Richtung Rheindamm nach Ketsch soll ab Mittwoch freigegeben werden. Der Weg zum Knoten bleibt noch gesperrt. © Lenhardt

Altlußheim. Der Verkehr nach Altlußheim kehrt in kleinen Schritten in gewohnte Bahnen zurück: Ab Mittwoch soll der erste Bauabschnitt der sanierten Bundesstraße 39 vom Abzweig der K 4250 Richtung Ketsch bis zur K 4252, der Zufahrt Richtung Altlußheim am Sportplatz, wieder frei befahrbar sein. Aufgrund der Witterung mit anhaltendem Niederschlag hatten sich die Arbeiten um eine Woche verzögert, teilt das Regierungspräsidiums Karlsruhe (RP) mit.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Im Auftrag des RP wird seit Ende Mai die Fahrbahn der B 39 zwischen der Einmündung K 4250 Richtung Ketsch und dem Knotenpunkt B 39 / L 723/L 560 bei Hockenheim (an der Noba) saniert. Im folgenden zweiten Bauabschnitt wird die Fahrbahndecke von der K 4252 bis zur Deponie am Knoten B 39/Hockenheimerstraße, Neulußheim saniert. Die B 39 bleibt in diesem Abschnitt voll gesperrt. Die Arbeiten in Bauabschnitt 2 sind bis Mitte August geplant. Während der Vollsperrung wird der aus Altlußheim und Neulußheim kommende Verkehr auf die L 560 Richtung Hockenheim und weiter zur L 722, am Gewerbegebiet Talhaus vorbei, geleitet. Eine örtliche Umleitung wird ausgeschildert.

Insgesamt werden bei der Baumaßnahme „Fahrbahndeckenerneuerung B 39 Altlußheim“ 45 000 Quadratmeter Asphaltdeckschichten erneuert, erklärt das Regierungspräsidium. Zusätzlich wird auf einer Fläche von etwa 12 000 Quadratmeter eine grundhafte Erneuerung durchgeführt. Darüber hinaus werden 1200 Meter Schutzplanken am äußeren Fahrbahnrand ausgetauscht. Die Kosten der Maßnahme betragen rund 2,8 Millionen Euro und werden vom Bund getragen.

Sperrung beim Lußhofknoten

Mehr zum Thema

Gemeinderat

Ampel in Neulußheim sorgt für Staus

Veröffentlicht
Von
Andreas Wühler
Mehr erfahren
Insultheimer Hof

Altlußheim: Nutzung des Hofwegs kann teuer werden

Veröffentlicht
Von
Andreas Wühler
Mehr erfahren
Verkehr

Knotenpunkt wird pünktlich fertig

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren

Im Zuge des Umbaus des Lußhofknotens wird ebenfalls ab Mittwoch, 21. Juli, der Bereich zwischen Lußhofknoten und dem Abzweig K 4250 Richtung Ketsch auf dem Rheindamm voll gesperrt. Auch hier wird die Fahrbahn der B 39 grundhaft saniert, dafür nutzt das RP die verkehrsärmeren Sommerferien, die in Rheinland-Pfalz am Freitag begonnen haben in Baden-Württemberg Ende des Monats starten.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Die Kosten der Maßnahmen Umbau Lußhofknoten und Fahrbahndeckenerneuerung B39 Lußhofknoten betragen zusammen rund 4,8 Millionen Euro und werden vom Bund und vom Land Baden-Württemberg getragen.

Weitere Informationen zum Knotenumbau beim Lußhof und der Fahrbahndeckenerneuerung sind auf der Projektseite im Internet zu finden: https://rp.baden-wuerttemberg.de/rpk/abt4/ref471/seiten/b-39-l-722-lusshof/. Weitere Informationen zu aktuellen Straßenbaustellen finden sich im Internet unter www.vm.baden-wuerttemberg.de, www.baustellen-bw.de. Die Verkehrslage in Baden-Württemberg – jederzeit und immer aktuell mit der „VerkehrsInfo BW“-App der Straßenverkehrszentrale Baden-Württemberg. 

Mehr zum Thema

Knotenpunkt B 39/L 722

Fahrbahndecke der Bundesstraße wird saniert

Veröffentlicht
Von
vas/zg
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1