AdUnit Billboard
Gartenfreunde Am Mühlrain - Positives Fazit der Vereinsarbeit in den vergangenen Monaten trotz Corona-Pandemie

Fritz Schwechheimer bleibt Mann an der Spitze

Von 
zg
Lesedauer: 

Altlußheim. Die Hauptversammlung der „Gartenfreunde Am Mühlrain“ war „eine kurze, aussagekräftige und harmonische Generalversammlung“, wie das Führungsgremium schreibt. Vorsitzender Fritz Schwechheimer begrüßte zu Beginn der Versammlung insbesondere alle Damen und Ehrenmitglieder sowie die Neumitglieder und ein Gründungsmitglied. Immerhin nahmen fast die Hälfte der Mitglieder an der Versammlung teil.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Vorstand

Vorsitzender: Fritz Schwechheimer, Stellvertreter: Frank Lösch.

Kassiererin: Bianca Schmidt-Meyer.

Revisoren: Rainer Rehbein und Peter Thegler.

Schriftführer: Harald Wein

Beisitzer: Heinz Langlotz, Rolf Trautmann und Axel Rausch. zg

Im Anschluss verlas Schriftführer Harald Wein das Protokoll der Jahreshauptversammlung von 2019. Bei der Vorstellung des Geschäftsberichtes informierte der Vorsitzende, dass fünf neue Mitglieder im Verein aufgenommen wurden. Er erwähnte auch, dass es aufgrund der Corona-Pandemie eine schwierige Zeit gewesen sei und die Gartenlaube des Vereins über elf Monaten geschlossen war.

„Der Verein wird in diesem Jahr 29 Jahre alt und hatte über diese ganze Zeit hinweg nur drei Vorstandsvorsitzende und es war schon immer so, dass alle Vorstandsmitglieder seit all den Jahren immer ein eingespieltes Team waren“, so Schwechheimer. Ihm mache es Spaß, einen solch harmonischen Verein mit Vorstandschaft und Mitgliedern führen zu dürfen.

Der Vorsitzende erklärte, dass es den Verein ohne die vielen Helfer nicht mehr gäbe. So sprach er ein großes Lob an Holger Schmitt aus, der mehrere Tage pro Woche gemeinsame Treffs organisiert. Seine Ehefrau Erika wurde gelobt, da sie viele Arbeiten vom Vorstand unterstütze. Auch bedankte Schwechheimer sich bei Mitglied Frank Lösch für seine Reparaturarbeiten in der Gartenlaube. Einen ganz besonderen Dank sprach er seinen Stellvertreter Walter Weiß und dessen Ehefrau Hanne aus, „da beide schon mehrere Jahre großen Einsatz für den Verein geleistet haben und sich nun in den wohlverdienten Ruhestand verabschieden“, schreibt der Vorstand. Bei diesem Punkt „Neuwahlen“, übernahm Peter Thegler die Führung.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Nachdem zum Tagesordnungspunkt „Anträge und Verschiedenes“ niemand einen Vorschlag machte und die Mitglieder dem Vorstand für dessen Engagement gedankt hatte, ließen sich die Gartenfreunde ein kleines Essen servieren. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1