AdUnit Billboard
Rhein

Hochwasserpegel bleibt unter kritischer Marke

Von 
aw
Lesedauer: 
Der hohe Wasserstand vermittelt den Eindruck, als würde das Schiff über die Fest-wiese fahren. Dennoch: Die Lage am Rhein bleibt entspannt. © Lenhardt

Altlußheim. Die Hochwasserwelle, die sich derzeit von Süden aus rheinabwärts bewegt, macht Bürgermeister Uwe Grempels keine Sorge. „Das Ordnungsamt hat einen Blick darauf“, stellt er fest und verweist auf den Pegel Maxau, der ab einem Wasserstand von 6,50 Meter automatisch alarmiert.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Zwar gab es am Wochenende eine Vorwarnung, doch dank des nachlassenden Niederschlags, der obendrein in höheren Gegenden in Schnee übergeht, besteht akut keine Gefahr. Zwar hatte der Pegel Maxau am Mittwoch von 587 Zentimetern um 7 Uhr bis 14 Uhr auf 600 Zentimeter zugelegt, ein Plus von 13 Zentimetern, doch dann bremste sich der Anstieg ab, verflachte die Kurve. Am Pegel Speyer kamen ohnehin um 13 Uhr nur 4,57 Meter an, so dass die Gemeinde weiter unter den Werten blieb, die im vergangenen Jahr zu teils großen Überschwemmungen führten aw

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1