AdUnit Billboard
Albert-Schweitzer-Schule - Besuch von der Jugendverkehrsschule

Im Zeichen der Sicherheit

Von 
zg
Lesedauer: 
Konrektorin Stephanie Dennhardt (v. l.), Holger Heckmann, Eva-Maria Keßler und Rektorin Anja Ott vor dem Bus der Jugendverkehrsschule. © ASS

Altlußheim. Verkehrswacht und Jugendverkehrsschule gab sich in der Albert-Schweitzer-Schule ein Stelldichein.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Klaus Zizmann von der Verkehrswacht Hockenheim kam vorbei, um die Erstklässler mit Warnwesten auszustatten, als gerade die Jugendverkehrsschule, vertreten durch Polizeihauptkommissar Holger Heckmann und Polizeiobermeisterin Eva-Maria Keßler vor Ort war, um gemeinsam mit den Viertklässlern das Radfahren zu trainieren.

Die zwei Polizeibeamte zeigten sich begeistert von den praktischen und sinnvollen Westen. Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es besonders wichtig, dass die Kinder auf dem Weg in die Schule, auf dem es oft noch dämmrig ist, gut sichtbar sind und somit möglichst unfallfrei ihren Schulweg bestehen können.

Nun sei es in der Verantwortung der Eltern, dass die Kinder die Westen auch tragen, waren sich die Experten in Verkehrsfragen mit Schulleiterin Anja Ott einig. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1