AdUnit Billboard
Naturschutz - Der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting traf sich mit Bauern aus der Region

Ohne Landwirtschaft gibt es kein Brot

Von 
zg
Lesedauer: 
Olav Gutting (Zweiter v. l.) im Gespräch mit Landwirten über aktuelle Fragen der Er-zeugung von Lebensmitteln. © Hauk

Rheinhausen/Altlußheim. An einer Blühwiese für Insekten in Rheinhausen hat der Bundestagsabgeordnete Olav Gutting mit Landwirten aus der Region und dem Vertreter der Firma CropSience diskutiert, heißt es in einer Pressemitteilung.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Wenn es um das Thema Pflanzenschutz gehe, so Olav Gutting, seien viele Verbraucher verunsichert. Manche fürchten sich mehr vor Rückständen von Pflanzenschutzmitteln als vor Salmonellen und Schimmelpilzen in Lebensmitteln.

Ohne landwirtschaftliche Betriebsmittel würden die Erträge aufgrund von Befall durch Krankheiten, Schädlingen und Unkräutern auf ungefähr die Hälfte zurückgehen, erläuterten die Landwirte. Bereits heute importiere Europa Millionen Tonnen von Agrargütern. Weniger Ertrag bedeute noch mehr Importe. „Wenn wir mehr importieren müssen, steigt anderswo auf der Welt der Druck auf Grenzflächen wie Wälder und Prärien und damit weniger Lebensräume für Fauna und Flora“, erläuterte Olav Gutting seine Sichtweise.

„Häufig werden Landwirte zu Unrecht als Bodenverseucher und Insektenkiller dargestellt. Ich bin viel im Wahlkreis, auch bei Landwirten, unterwegs. Ich erlebe dabei verantwortungsvolle Profis – auch beim Einsatz von Pflanzenschutzmitteln. So viel wie nötig, so wenig wie möglich – das ist schon betriebswirtschaftlich logisch“, erklärte Olav Gutting in der Diskussion.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Aktuell seien auch die Winzer im Kraichgau besonders betroffen. Sie hätten derzeit das Problem, dass durch die Feuchtigkeit die Reben von Mehltau befallen sind und die Biobetriebe keine Mittel zugelassen bekämen, um dies wirksam zu bekämpfen. Deshalb habe sich Gutting an Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und Landwirtschaftsminister Peter Hauk gewandt.

Er sei den Bauern dankbar für die Produktion hochwertiger Lebensmittel und für die überaus wichtige Pflege der Kulturlandschaft auch im Landkreis Karlsruhe und im Rhein-Neckar-Kreis, so Olav Gutting. zg

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1